Anzeigen

ÖKO-TEST Kompass: Discounter sind besser als ihr Ruf

Rubrik(en): Lebensmitteltests |
food-monitor | 8. Juni 2009, 14:04 Uhr |

ÖKO-TEST untersucht 350 Produkte von Aldi, Lidl, Netto, Penny und Plus

Lebensmittel vom Discounter sind durchschnittlich nicht besser oder schlechter als Markenprodukte, aber oft nur halb so teuer. Dieses Resümee zieht ÖKO-TEST im neuen Kompass Discounter, der ab dem 8. Juni im Handel erhältlich ist. Die 350 untersuchten Lebensmittel, Kosmetik- und Hygieneartikel, Vitaminpillen sowie Medizinprodukte kommen dabei größtenteils gut weg. Chefredakteur Jürgen Stellpflug erklärt: „Den Discountern gelingt es immer mehr, für billiges Geld solide Qualität in die Regale zu bringen. Unsere Tests zeigen erfreuliche Ergebnisse – auch wenn dabei selbstverständlich ist, dass man für das ganz kleine Geld keine Spitzenqualität bekommt.“

Trotzdem gibt es durchaus Unterschiede zwischen den Anbietern: Bei frischem Obst und Gemüse liegen Aldi Süd und Netto deutlich vor Lidl, Aldi Nord, Penny und Plus, die mit Noten von 2,7 bis 3,1 ein „befriedigendes“ Ergebnis erreichten. Wesentlich geringer sind die Unterschiede bei den übrigen Lebensmitteln: „Gut“ sind hier alle Anbieter bis auf Netto, der mit einer Durchschnittsnote von 2,8 ein „gut“ knapp verfehlte.

Besonders überzeugend ist die Qualität des Bio-Angebots. Obwohl Verbraucher häufig Bio-Produkte beim Discounter kaufen, fürchten viele, dass diese die strengen Kriterien des ökologischen Landbaus nicht völlig erfüllen. ÖKO-TEST stellt jedoch klar: Die Bio-Produkte der Billigheimer sind EU-Öko-konform. Allerdings ist Bio nicht gleich Bio: So schränken Anbauverbände bei der Herstellung von Bio-Lebensmitteln die erlaubten Zusatzstoffe, Aromen und Enzyme deutlich weiter ein als die EU-Öko-Verordnung. Außerdem nutzen die Discounter Spielräume der EU-Öko-Verordnung aus. Zum Beispiel bei Kirschjoghurt: Der lässt sich gut mit elf Prozent Kirschen und ohne Aromen herstellen. Oder man setzt Geschmacksstoffe zu, kommt mit sechs Prozent Kirschen aus und färbt den Joghurt mit etwas Rotebetesaft rosa.

Kritisch sieht ÖKO-TEST auch den derzeitigen Preiskampf unter den Discounter. Er kommt zwar den Verbrauchern zugute, geht jedoch auf Kosten der Erzeuger und Bauern, hierzulande ebenso wie in Südamerika, Asien und Afrika. Denn bei ihnen kommt angesichts derart niedriger Preise fast nichts mehr an.

Akzeptable Qualität zu kleinem Preis, das gilt auch für viele Shampoos, Cremes, Deos, Zahncremes und anders Kosmetika von Discountern. Obwohl sie nur drei Prozent ihres Umsatzes mit Kosmetik machen, pflegen Aldi, Lidl und Co das Sortiment. Anders als Markenhersteller verzichten sie bereits weitgehend auf Duftstoffe, die mit einem Warnhinweis auf der Verpackung versehen werden müssen, weil sie Allergien auslösen.

Etwas getrübt wird die gute Bilanz bei Schnupfen- und Hustenmitteln, Vitaminpillen, Nahrungsergänzung, Gelenkkapseln und Medizinprodukten, von denen Discounter ein breites Sortiment anbieten. Neben vielen „sehr guten“ finden sich gerade bei Vitaminpräparaten vermehrt „ungenügende“ Produkte.

ÖKO-TEST Kompass Discounter
Ab dem 08.06.2009 überall im Handel erhältlich
Preis: 5,00 Euro

Weitere Informationen zu anderen Publikationen von ÖKO-TEST finden Sie in unserem Online-Pressebereich im Internet: http://presse.oekotest.de

ÖKO-TEST Verlag GmbH
Pressestelle
Kasseler Str. 1a
60486 Frankfurt am Main
E-Mail: presse@oekotest.de
Telefon: 069 / 97 777 -133 || Telefax: 069 / 97 777 -189

Quelle: Öko-Test

Mehr zum Thema

Ein Kommentar zu “ÖKO-TEST Kompass: Discounter sind besser als ihr Ruf”

  1. Discounter- besser als ihr Ruf « LebePrima meint:
    16.Juni 2009 at 13:39

    […] können, sind nicht besser oder schlechter als Markenware. Auch Bio- Produkte schneiden gut ab. Hier ist der ganze […]

Kommentare