Hokiauflauf mit Spinat und Kartoffeln

Rubrik(en): Fisch und Meeresfrüchte |

Hokiauflauf mit Spinat und KartoffelnZutaten für 4 Portionen

600 g tiefgefrorenes Hokifilet
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
50 g Butter
400 g tiefgefrorener Blattspinat
Salz, Pfeffer
600 g Kartoffeln
200 ml Sahne
100 g mittelalter Gouda

So wird’s gemacht

1) Hokifilets auftauen lassen. Knoblauch und Zwiebeln schälen und würfeln. Die Hälfte der Butter in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln darin glasig dünsten.

2) Spinat zufügen und bei geringer Hitze darin andünsten. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3) Kartoffeln waschen, schälen und in feine Scheiben hobeln. Hokifilets waschen und mit Haushaltspapier abtupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4) Eine flache Auflaufform mit der restlichen Butter einfetten. Zuerst die Hälfte der Kartoffelscheiben in die Auflaufform geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Fischfilets auf die Kartoffelscheiben geben und anschließend den Spinat darauf verteilen. Die restlichen Kartoffelscheiben darauf schichten und die Sahne darüber gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 ° C 20 Minuten backen.

5) Zwischenzeitlich den Käse reiben und den Auflauf nach den 20 Minuten damit bestreuen und weitere 20 – 25 Minuten backen.

Quelle: Fisch-Informationszentrum