- food-monitor - https://www.food-monitor.de -

Pescaccio vom Thunfischfilet

Pescaccio vom ThunfischfiletZutaten für 4 Personen

500 g tiefgefrorenes Thunfischfilet
1 gestr. TL Matcha-Tee
100 ml Wasser
je 50 g rote und gelbe Paprikaschote
25 g eingelegter Ingwer in Sirup
1 unbehandelte Limone
1 EL Walnussöl
1 EL schwarzer Sesam
Fleur de Sel (oder grobes Meersalz)
3 Stiele Kerbel oder Koriander

Zubereitungszeit ohne Wartezeit ca. 20 Min.
Nährwert pro Portion: Eiweiß 28 g, Fett 24 g, Kohlehydrate 3 g, Brennwert 320 kcal/1344 kJ
Schwierigkeitsgrad: Leicht

So wird’s gemacht

Thunfischfilet antauen lassen. Inzwischen Matcha-Tee mit kochendem Wasser aufbrühen und erkalten lassen. Paprikaschoten putzen, waschen und mit dem Ingwer in sehr kleine Würfel schneiden. Limone heiß waschen. Zunächst die Schale abreiben, dann auspressen. Tee mit Walnussöl, Limonenschale und -saft sowie 1 TL Ingwersirup kräftig aufschlagen. Die Paprika- und Ingwerwürfel unterheben. Das Thunfischfilet mit einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden und auf vier Portionstellern anrichten. Die Paprikamischung darauf verteilen. Das Thunfisch-Pescaccio mit Sesam und Fleur de Sel sowie Kerbel- oder Korianderblättchen bestreuen und servieren.

Matcha – feines Pulver

Der Matcha, ursprünglich eine japanische Tee-Spezialität, ist ein zu feinstem Pulver gemahlener Grüntee mit einem leicht herben Geschmack. Die raffinierte Kombination von hauchdünnen Scheiben vom Thunfischfilet mit seinem festen und fein-aromatischen Fleisch und Matcha-Marinade machen diese Vorspeise zu einem Genuss-Erlebnis. Das Pescaccio (von ital. Pesce à Fisch) ist die Fisch-Variante des bekannteren Carpaccios.

Tipp: Eine Schale Matcha als Begleitgetränk zum Pescaccio unterstreicht den Genuss.

Quelle: Fisch-Informationszentrum