Tintenfisch aus dem Wok

Rubrik(en): Fisch und Meeresfrüchte |

Tintenfisch aus dem WokZutaten für 4 Personen

1 TL Ceylon Tee
300 ml Wasser
600 g Tintenfischtuben
125 g Zuckerschoten
1 rote Paprikaschote
100 g Austernpilze
125 g Minimaiskolben (Glas od. Dose)
1 Knoblauchzehe
25 g frischer Ingwer
1 EL Sesamöl
2 EL Erdnussöl
125 g frische Sojasprossen
1 gestr. EL Speisestärke
2 EL Sojasauce

So wird’s gemacht

Tee mit kochendem Wasser aufbrühen, ca. 3 Minuten ziehen lassen, abseihen und abkühlen lassen, bis er lauwarm ist. Inzwischen Tintenfischtuben waschen, trocken tupfen und die Oberflächen mit einem scharfen Messer rautenförmig einritzen. Tintenfisch anschließend in ca. 3 x 5 cm große Stücke schneiden. Gemüse putzen und waschen. Zuckerschoten schräg halbieren, Paprika in feine, Austernpilze in grobe Streifen schneiden. Maiskolben der Länge nach halbieren. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Öl in einem Wok erhitzen und den Knoblauch darin andünsten. Zuckerschoten, Paprika, Austernpilze und Maiskolben ca. 3 Minuten darin unter Rühren anbraten. Tintenfischstücke und Sojasprossen zufügen, ca. 1 Minute weiter braten.

Tee mit Speisestärke und Sojasauce verquirlen, unter die Gemüse-Fisch-Mischung rühren und kurz aufkochen lassen.

Alles nochmals abschmecken und mit Basmati- oder Duftreis servieren.

Tintenfisch: Der vielseitige Eiweißlieferant

Der turboschnelle, räuberische Tintenfisch wird bis zu 17 Meter lang. Sein Fleisch ist bissfest, seine Zubereitung geht super schnell – ein Leckerbissen, der obendrein durch einen hohen Eiweißgehalt glänzt. Der Tee aus Sri Lanka, im Handel als Ceylon-Tee bekannt, zeichnet sich durch einen kräftigen, spritzig-lebhaften Geschmack aus.

Tipp: Servieren Sie den Ceylon-Tee als Aperitif vor dem Gericht, um den Gaumen auf die feinen Aromen einzustimmen.

Zubereitungszeit: ca. 25 Min.
Nährwert pro Portion: Eiweiß 30 g; Fett 12 g; Kohlehydrate 19 g; Brennwert 252 kcal/1058 kJ
Schwierigkeitsgrad: Leicht

Quelle: Fisch-Informationszentrum