Weltgesundheitstag 2009: Richtiges Trinken ist Gesundheitsprävention

Der renommierte Ernährungsexperte Hademar Bankhofer hat anlässlich des Weltgesundheitstags am 7. April daran erinnert, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung und vor allem das richtige Trinken für die Gesundheit sind. Viele Menschen unterschätzten die Bedeutung des ausreichenden Trinkens. Mindestens eineinhalb Liter sollte jeder über den Tag verteilt trinken. Nur so bleibe der körpereigene Wasserhaushalt im Gleichgewicht. Bankhofer: „Ideal dafür ist natürliches Mineralwasser. Es liefert nicht nur ausreichend Flüssigkeit, sondern versorgt den Körper darüber hinaus mit wertvollen Mineralstoffen und Spurenelementen.“

Wer ausreichend trinkt, so Bankhofer, betreibt aktive Gesundheitsprävention. „Wie wir uns ernähren und was wir trinken, ist dabei nicht nur ausschlaggebend für unser Wohlbefinden. Auch unsere Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit hängen davon ab. Und wer körperlich und geistig fit ist, kann das Leben unbeschwert meistern.“

„Bei der Wahl des Mineralwassers sollte jeder aber auch auf die Inhaltstoffe achten und zu dem Wasser greifen, das am besten zu der persönlichen Lebenssituation passt.“, rät Bankhofer. „Denn schließlich ist der Bedarf an Mineralstoffen und Spurenelementen je nach Alter und Lebenssituation von Mensch zu Mensch verschieden.“ Rund 500 verschiedene Mineralwässer aus Deutschland bedeuten eine große Kombinationsvielfalt an Mineralstoffen, Spurenelementen und Kohlensäure. Wer daher gezielt nach einem bestimmten Mineralwasser greift, kann dessen natürlichen Zusatznutzen optimal für sich einsetzen. Wer unschlüssig ist, kann sich auf der Internetseite www.mineralwasser.com informieren. Die Mineralwassertypen der Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) unterstützen bei der Wahl.

10 Trinktipps von Prof. Bankhofer, die die Gesundheit stärken:

1. Achten Sie auf die richtige Trinkmenge und die Wahl des optimalen Getränks:
1,5 bis 2 Liter pro Tag trinken. Bei Hitze und körperlicher Anstrengung sollte es mehr sein. Ideal ist Mineralwasser, das mit seinen wertvollen Mineralien und Spurenelementen einen natürlichen Mehrwert liefert.

2. Wählen Sie das für Ihre Lebenssituation passende Mineralwasser aus, um dessen natürlichen Nutzen optimal für sich einzusetzen.

3. Trinken Sie vor dem Frühstück ein Glas Mineralwasser zum Wachwerden und Erfrischen.

4. Stellen Sie sich schon morgens so viel bereit, wie Sie im Laufe des Tages trinken sollten.

5. Nutzen Sie auch Kaffeepausen für einen Schluck Mineralwasser – einfach zu jeder Tasse Kaffee oder Tee ein Glas trinken.

6. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, zu jeder Mahlzeit oder davor etwas zu trinken.

7. Am Arbeitsplatz sollte Mineralwasser nicht fehlen – so bleiben Sie körperlich und geistig fit.

8. Verzichten Sie auf den Schokoriegel zwischendurch und greifen Sie lieber zu Obst und Gemüse. Sie liefern ebenfalls Flüssigkeit.

9. Wer Durst verspürt, hat bereits zu wenig getrunken. Halten Sie eine Flasche Mineralwasser immer griffbereit und trinken Sie gleichmäßig über den Tag verteilt.

10. Achten Sie auf Warnsignale Ihres Körpers: Müdigkeit, Kopfschmerzen und trockene Schleimhäute deuten auf Flüssigkeitsmangel. Holen Sie das Trinken schnell nach. Wichtig: Herz- und Nierenpatienten müssen selbstständig ihre individuelle Trinkmenge mit ihrem Arzt abstimmen.

Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.mineralwasser.com unter der Rubrik Presseservice.

Quelle: IDM

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 1496

Mehr zum Thema