Die neuen Fruchtsaft-Bowlen: So schmeckt der Sommer

summerfeeling_contentEndlich wieder Sommer! Warme Temperaturen lassen auf lange Abende im Grünen, auf der Terrasse oder dem Balkon hoffen. Grillfest, Gartenparty, Picknick stehen jetzt auf dem Terminkalender. Der Sommer ist die Jahreszeit der guten Laune. Das Leben findet draußen statt und die Trendgetränke dazu sind in diesem Jahr die Bowlen, denn sie sind so angesagt wie nie!

Raffinierte Kombinationen von Fruchtsaft, Kräutern und Gewürzen geben den neuen Sommerbowlen einen ganz besonderen Kick. Es kommt wie immer auf die Mischung an und dabei geht es auch ohne Alkohol. Frische, Geschmack und die notwendige Flüssigkeit, spielen die Hauptrollen neben Fruchtsäften und Fruchtnektaren. Viele Fruchtarten und Geschmacksrichtungen der breiten Angebotspalette im Fruchtsaftregal lassen der Phantasie freien Lauf und garantieren außergewöhnliche Genusserlebnisse!

Der Phantasie sind bei der Komposition neuer Bowlen-Ideen keine Grenzen gesetzt – mal ein Hauch von tropischen Nächten mit Maracuja- und Ananassaft, mal ein Ausflug in den heimischen Sommergarten mit Kirsch-, Johannisbeer- oder Rhabarbernektar und natürlich südliche Zitruspower mit Orangen-, Zitronen- und Grapefruitsaft. Alle Kompositionen garantieren lange anhaltende Erfrischung. Das i-Tüpfelchen für den ultimativen Bowlengeschmack sind Kräuter und Gewürze, die die Geschmacksnerven klingen lassen. Und da das Auge immer mit genießen möchte, werden als Garnitur spiralförmige Orangen- und Zitronenschalen, Minzeblättchen, Kräuterzweige oder Vanilleschoten gewählt.

Noch ein Tipp: In Eiswürfelbehältern gefrorene Fruchtsäfte und -nektare mit oder ohne Früchte sind nicht nur ein besonderer Hingucker, sie versprechen auch lang anhaltende Kühlung.

redfresher_contentDer Fitness-Tipp im Sommer: trinken, trinken, trinken!

Der einfachste Tipp bei hohen Temperaturen ist die Aufnahme von ausreichend geeigneter Flüssigkeit, damit die körpereigene „Klimaanlage“ optimal funktioniert und man sich wohl fühlt. Der Organismus reguliert die Körpertemperatur bei hohen Temperaturen u. a. über das Schwitzen. Durch diese „Verdunstungskälte“ wird verhindert, dass sie übermäßig ansteigt. Dabei werden Wasser und wertvolle Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Magnesium und Zink ausgeschwitzt. Deshalb müssen die Körperdepots kontinuierlich wieder aufgefüllt werden und dies nicht nur mit Wasser sondern auch mit Mineralstoffen (Elektrolyten), damit man Kreislaufbeschwerden, Erschöpfung und im schlimmsten Fall einem Hitzschlag vorbeugen kann. Bestens geeignet sind natriumreiches Mineralwasser oder auch Fruchtsaft-Schorlen, die mit ihrem natürlichen Gehalt an Fruchtzucker für eine schnelle Regeneration der Glykosedepots, insbesondere nach sportlicher Leistung, sorgen.

Grundsätzlich ist es wichtig über den Tag verteilt kontinuierlich zu Trinken, je nach Alter und Tätigkeit die entsprechende Menge. Die Getränke können leicht gekühlt, aber auf keinen Fall eiskalt sein, denn das belastet den Organismus mehr als es ihn nachhaltig abkühlt.


DIE REZEPTIDEEN:

VANILLA SKY – Apfel-Brombeer-Vanille-Bowle

ZUTATEN für 8 Gläser: 400 g reife Brombeeren, 2 Bio-Zitronen, unbehandelt, 1 Vanilleschote, 140 g feiner Zucker, 1 l Apfelsaft, klar oder naturtrüb, nach Wunsch, 400 ml schwarzer Johannisbeernektar, Eiswürfel, 400 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser

ZUBEREITUNG: Brombeeren abbrausen und gut abtropfen lassen. Zitronen heiß waschen, dann trocknen, Schale einer Frucht fein reiben und den Saft beider auspressen. Vanilleschote längs halbieren und das Mark heraus kratzen. Vanillemark mit Zucker, Zitronenschale sowie -saft verrühren, über die Brombeeren geben und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen. Anschließend mit Apfelsaft und Johannisbeernektar aufgießen und eine weitere Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.
Mit Eiswürfeln servieren und mit Mineralwasser im Verhältnis 3 Teile Bowle und ein Teil Wasser aufgießen.


SUMMER FEELING – Thymian-Orange-Bowle

ZUTATEN für 8 Gläser:
Bowle: 4 Bio-Zitronen, unbehandelt, 140 g brauner Zucker, 1 Bund Zitronenthymian, je 700 ml Orangen- und rosa Grapefruitsaft, 400 ml Mineralwasser

ZUBEREITUNG: Zitronen heiß waschen, trocknen, achteln und mit Zucker zerdrücken. Thymian dazugeben und ebenfalls kurz mörsern. Mit Orangen- und rosa Grapefruitsaft aufgießen und eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen, dann durch ein Sieb passieren. Mit Eiswürfeln servieren und mit Mineralwasser im Verhältnis 3 Teile Bowle und ein Teil Wasser aufgießen, eiskalt servieren.


RED FRESHER – Apfel-Bowle mit Rhabarber und roten Johannisbeer-Eiswürfeln

ZUTATEN für 8 Gläser: 375 g rote Johannisbeeren , 700 ml Rhabarbernektar, 12 Zweige Rosmarin, 8 Limetten, unbehandelt, 160 g brauner Zucker, 700 ml Apfelsaft, 400 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser

ZUBEREITUNG: Für die Eiswürfel Johannisbeeren waschen, von den Stielen streifen und in 3 Eiswürfelbereiter verteilen. Mit Rhabarbernektar aufgießen und gefrieren lassen. Rosmarin – bis auf 8 kleine Zweige zum Garnieren – von den Stielen streifen und grob schneiden. Limetten heiß waschen, trocknen, achteln und mit Zucker zerdrücken. Rosmarin dazugeben und ebenfalls kurz mörsern. Apfelsaft und restlichen Rhabarbernektar hinein geben, umrühren und alles eine halbe Stunde kalt stellen, dann durch ein Sieb passieren. Mit den vorbereiteten Eiswürfeln anrichten und mit Mineralwasser im Verhältnis 3 Teile Bowle sowie ein Teil Wasser aufgießen. Mit restlichem Rosmarin garnieren, eiskalt servieren
TIPP: In der Saison kann man aus frischem Rhabarber eine besondere Garnitur bereiten: Dazu die Enden von 2 dünnen Rhabarberstangen abtrennen und mit einem scharfen Messer die Stangen längs in sehr dünne Streifen schneiden. Diese für etwa eine Stunde in kaltes Wasser legen und später zum Garnieren verwenden.

Quelle: VdF – Verband der Deutschen Fruchtsaftindustrie

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 2800 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema