Gefüllte Frikadellen mit Kartoffel-Möhrenpüree

Gefuellte FrikadellenGefüllte Frikadellen mit Kartoffel-Möhrenpüree
(für 4 Personen)

1 altbackenes Brötchen
600 g Möhren
3 mittelgroße Kartoffeln
1 Zwiebel
3 EL Olivenöl
400 g Hackfleisch (halb & halb)
1 Ei
Salz
Pfeffer
Paprika
Muskat
Petersilie
Majoran
125 g Camembert
100 g Butter
1 Flasche Dinkula (Reformhaus oder Bioladen)
Mineralwasser

Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Möhren und Kartoffeln schälen und weich kochen. Inzwischen die Zwiebel schälen, fein würfeln und in etwas heißem Olivenöl kurz andünsten. Mit dem Hackfleisch, dem Ei und dem ausgedrückten Brötchen gut vermischen. Mit Kräutern und Gewürzen pikant abschmecken. Aus der Masse 4 Frikadellen formen. Camembert in Streifen und einige Würfel schneiden. Die Würfel in die Frikadellen drücken. Anschließend die Frikadellen in dem restlichen heißen Fett von beiden Seiten gut ausbraten.

Inzwischen die weichgekochten Möhren mit dem Mixstab fein pürieren, nach und nach die in Würfel geschnittene Butter unterheben. Kartoffeln ebenfalls pürieren und unter die Möhren ziehen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und frisch gehackter Petersilie abschmecken. Camembertscheiben auf die Frikadellen legen und im vorgeheizten Ofen kurz überbacken, bis der Camembert leicht verläuft. Das Kartoffel-Möhrenpüree in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf vier Essteller spritzen. Zusammen mit den überbackenen Frikadellen servieren.

Dazu Dinkula mit Mineralwasser trinken (fördert die Verdauung und stärkt das Immunsystem)

Pro Person: 652 kcal (2729 kJ), 31,7 g Eiweiß, 47,8 g Fett, 23,0 g Kohlenhydrate (1,9 BE)

Fotohinweis: Wirths PR


Warum ist Dinkula so gesund?

Dinkula ist ein milchsaurer vergorenes Brotgetränk aus einer besonderen Bio-Urdinkelsorte. Er enthält reichlich Milchsäure, die regulierend auf die Darmflora wirkt und das Immunsystem unterstützt. Dinkula hilft zudem beim Entsäuern und Entschlacken. Mit seinem niedrigen Kaloriengehalt (nur 2,5 kcal/100 ml) ist er außerdem ideal zur Unterstützung von Kuren und Diäten. Deshalb ist Dinkula auch wichtiger Bestandteil beim Königsfasten (www.königsfasten.de). Dinkula gibt es in Bioläden, Reformhäusern und Apotheken. (www.dinkula.de)

Weitere Rezepte

    None Found