Stärkung fürs Immunsystem

Rubrik(en): Drinks und Eistees |

Ein starkes Immunsystem schützt vor Husten, Schnupfen & Co.

„Erkältungen und grippale Infekte sind nicht nur eine Erscheinung zur Winterzeit. Sie treten in Wellen das ganze Jahr über auf, sogar im Sommer“, so der Augsburger Ernährungswissenschaftler Christian Rieder. Verschont bleibt nur, wer den immer wieder angreifenden Viren und Bakterien ein starkes Immunsystem entgegenstellen kann. Treffen die Angreifer aber auf trockene Schleimhäute und ein geschwächtes Immunsystem, dann schlagen sie blitzschnell und erbarmungslos zu. Deshalb gilt es, rechtzeitig vorzubeugen. Schon mit einfachen Maßnahmen und natürlichen Hausmitteln können Sie das Immunsystem stärken und den Kampf gegen die Krankheitserreger aufnehmen

Die drei Hauptregeln, um gegen Erkältungen effektiv vorzugehen:
Viel trinken (Kräutertee, Früchtetee, eventuell auch Tee mit Vitaminen, Dinkula, Obst- und Gemüsesäfte)
Raus an die frische Luft
Schleimhäute pflegen

Viel trinken verhindert das Austrocknen der Schleimhäute von innen. „Das ist besonders wichtig“, so Rieder, „mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag sind Pflicht.“ Der absolute Geheimtipp zur aktiven Stärkung des Immunsystems ist Dinkula, ein alkoholfreies Milchsäuregärgetränk aus Dinkelbrot und belebtem Bergquellwasser. Rieder empfiehlt Dinkula in Kombination mit vitaminreichen Säften. „Diese Kombination stärkt das Immunsystem besonders gut. Säfte sind reich an Vitamin C und anderen Vitaminen, Dinkula enthält besondere prebiotische Inhaltsstoffe. Diese fördern die Darmflora und schaffen dadurch die Basis für ein starkes Immunsystem, das zu ca. 80 % vom Darm aus gesteuert wird. Dinkula enthält zudem viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und essentielle Aminosäuren.“

Ebenso wichtig fürs Immunsystem ist frische Luft. Besonders in kalten Jahreszeiten wird dadurch das Immunsystem stimuliert und trainiert. Und frische Luft tut den Schleimhäuten gut, die besonders im Winter in geheizten Räumen leiden. Die Schleimhäute von Mund, Nase und Rachen sind die Türsteher unseres Körpers. Sind sie gesund, haben Bakterien oder Viren weniger Chancen, überhaupt einzudringen. Für direkten Schutz der Nasenschleimhäute empfehlen sich Meersalz-Nasensprays. Experten raten darüber hinaus dringend, auf eine ausreichende Raum-Luftfeuchtigkeit (60-80 % Luftfeuchte ist ideal) zu achten. Hier helfen z. B. Luftbefeuchter an den Heizkörpern.

Quelle: Wirths PR

Weitere Rezepte

    None Found