Weihnachtsmenü Cordon bleu à la Zottarella

Rubrik(en): Weihnachtsmenüs |

Weihnachtsmenü-Cordon-bleu-220x308.jpgWeihnachtsmenü Cordon bleu à la Zottarella
(für 4 Personen)

Zottarella-Soufflé

100 g Zottarella-Rolle Classic
50 g Champignons
1 Frühlingszwiebel
4 Eidotter
1/2 Bund Petersilie
einige Blättchen Basilikum
1 Knoblauchzehe
Salz
weißer Pfeffer
Muskat
2 Eiklar
20 g Butter

Den Zottarella abtropfen lassen und fein reiben. Die Champignons und die Frühlingszwiebel putzen, waschen und klein hacken. Die Petersilie und die Basilikum-Blättchen waschen, abtropfen lassen und fein wiegen, dabei etwas Basilikum zurückbehalten.

Den geriebenen Zottarella, die Champignon- und die Frühlingszwiebelstücke in einer Schüssel mischen und mit den Eidottern verrühren. Die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und an die Zottarella-Masse geben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und den fein gewiegten Kräutern pikant abschmecken. Das Eiklar steif schlagen und unter die Masse ziehen. Vier feuerfeste Schüsselchen ausbuttern und die Zottarella-Masse hineingeben. Das Soufflé im vorgeheizten Ofen bei 200° C 20 Minuten backen und mit Basilikum-Blättchen garniert servieren.

Pro Person: 130 kcal (544 kJ), 8,6 g Eiweiß, 10,4 g Fett, 0,6 g Kohlenhydrate


Cordon bleu à la Zottarella

4 Kalbsschnitzel (à 180 g)
1/2 Zottarella Rolle Classic (125 g)
25 g Champignons
3 Tomaten
1 Zucchini
1/2 Bund Petersilie
einige Blättchen Basilikum
50 g gekochter Schinken
Salz
Pfeffer
2 EL Butter

Für die Cordon bleus in die Kalbsschnitzel vom Metzger eine Tasche einschneiden oder die Schnitzel als Schmetterlingsschnitzel zuschneiden lassen. Die Schnitzel waschen, gut trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Von der Zottarella vier Scheiben abschneiden, den restlichen Zottarella fein würfeln. Das Gemüse putzen und waschen. Die Champignons fein hacken. Von einer Tomate vier Scheiben abschneiden, den Rest der Tomate würfeln. Petersilie und Basilikum waschen, abtropfen lassen und fein wiegen, dabei vier Basilikumblätter zurückbehalten. Den Schinken in feine Würfel schneiden, mit den Zottarella-, Champignon- und Tomatenstücken in eine Schüssel geben und mischen. Mit Salz, Pfeffer und den gehackten Kräutern pikant abschmecken.

Die Kalbsschnitzel mit der Zottarella-Masse füllen und mit Zahnstochern zusammenstecken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Cordon bleus darin von beiden Seiten kräftig anbraten. Jeweils mit einer Scheibe Tomate und Zottarella belegen und bei geschlossenem Pfannendeckel kurze Zeit weitergaren, bis der Zottarella leicht zerläuft.

In der Zwischenzeit für die Gemüsebeilage die übrigen beiden Tomaten kurz in kochendes Wasser halten, enthäuten und in Scheiben schneiden. Die Zucchini der Länge nach in dünne Scheiben schneiden und kurz blanchieren. Die Cordon bleus mit den Tomaten- und Zucchinischeiben auf vier Tellern anrichten. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen, die Cordon bleus mit Basilikumblättern garnieren.

Pro Person: 353 kcal (1477 kJ), 47,5 g Eiweiß, 17,1 g Fett, 2,0 g Kohlenhydrate (0,2 BE)


Tiramisu

2 Eier
50 g Zucker
50 g Mehl
20 g flüssige Butter
2 Eidotter
2 EL Zucker
250 g Mascarpone
abgeriebene Schale 1/2 unbehandelten Zitrone
1 Tässchen kalter Espresso
2 cl Amaretto
1 EL ungesüßtes Kakaopulver
oder 4 Becher Tiramisu (z. B. von Zott)

Für den Biskuit die Eier mit dem Zucker sehr schaumig schlagen und nach und nach das Mehl und die flüssige Butter unterrühren. Ein kleines Backblech mit Backpapier auslegen, die Biskuitmasse darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C etwa 8-10 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Eidotter und den Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät kräftig verquirlen. Nach und nach den Mascarpone unterrühren und die Masse mit abgeriebener Zitronenschale würzen. Den erkalteten Biskuit vorsichtig vom Backpapier lösen.

Mit Ausstechringen (Durchmesser ca. 10 cm) vier kleine Biskuitböden ausstechen und auf vier Teller geben. Den Espresso mit dem Amaretto mischen und über die Biskuitböden träufeln. Die Ausstechringe als Rand auf die Böden stellen, die Mascarpone-Masse auf die Biskuitböden verteilen und glattstreichen. Die Tiramisu mehrere Stunden zugedeckt im Kühlschrank durchkühlen lassen. Die Ausstechringe vorsichtig entfernen und die Tiramisu mit Kakaopulver bestreut servieren.

Pro Person: 535 kcal (2238 kJ), 9,7 g Eiweiß, 40,4 g Fett, 30,8 g Kohlenhydrate (2.6 BE)

Gesamt: 1018 kcal (4259 kJ), 65,8 g Eiweiß, 67,9 g Fett, 33,4 g Kohlenhydrate (2,8 BE)

Fotohinweis: Zottarella / Wirths PR

Unser Tipp: Viel einfacher und schneller geht’s mit fix und fertigem Tiramisu, das es im Kühlregal (z.B. von Zott) zu kaufen gibt.

Weitere Rezepte

    None Found