Wenn Hagebutte zu Erdbeer-Sahne wird

Verbraucherzentrale Sachsen veröffentlicht Marktcheck zu Früchtetees

Hagebutte-, Holunder- und Apfeltee war gestern. Heute bieten die Hersteller exotische Aufgüsse in den Geschmacksrichtungen Joghurt-Himbeer, Kirsch-Banane oder Mango und Apfel-Dattel-Feige. Vor diesem Hintergrund führte die Verbraucherzentrale Sachsen im Juni 2010 einen Marktcheck durch und prüfte bei 107 Produkten Kennzeichnung und Zutaten.

Nach den Leitsätzen für Tee sind Früchtetees entweder „teeähnliche Erzeugnisse“ oder „aromatisierte teeähnliche Erzeugnisse“. Nur 21 der überprüften 107 Produkte fielen unter die erste Gruppe und waren somit nicht aromatisiert. Die Früchtetees ohne Aroma enthalten, wie es der Verbraucher erwarten würde, die Früchte und Zutaten, die auf der Packung abgebildet sind. Die Hauptzutaten verschiedenster Teesorten sind Hagebutten, Hibiskus, Apfelteile, Holunderbeeren und Orangenschalen.

Der wesentliche Teil des Angebotes entfällt jedoch auf „aromatisierte teeähnliche Erzeugnisse“, die Aromen und Zusatzstoffe enthalten dürfen. Bei aromatisierten Erzeugnissen müssen wörtlich und bildlich beworbene Früchte nicht zwangsläufig auch im Produkt vorhanden sein. „Das ist für den Verbraucher oftmals schwierig nachzuvollziehen“, informiert Dr. Birgit Brendel von der Verbraucherzentrale Sachsen. Verbraucher, die anstelle herkömmlicher Früchtetees Geschmacksrichtungen wie Erdbeer-Sahne bevorzugen, müssen sich bewusst sein, dass diese Produkte in der Regel aromatisiert sind. Wie der Marktcheck zeigt, enthält ein Teil der aromatisierten Produkte die werblich herausgestellten Früchte als Zutaten mit Aromazusatz. Eine zweite Gruppe enthält jedoch die beworbenen Früchte nicht als Zutat, sondern der präsentierte Geschmack beruht im Wesentlichen auf zugesetzten Aromen. „Das ist zwar lebensmittelrechtlich völlig korrekt, entspricht aber nach unserer Auffassung nicht der Erwartung der Verbraucher“, stellt Brendel klar.

„Daher fordert die Verbraucherzentrale Sachsen eine Präzisierung der Leitsätze für Tee und teeähnliche Erzeugnisse“, so Brendel weiter. Damit wird es Verbrauchern möglich, schnell und eindeutig zu erkennen, um welche Art Früchtetee oder aromatisierten Früchtetee es sich handelt.

Der vollständige Bericht zum Marktcheck incl. der Bewertungen im Einzelnen sind auf der Homepage der Verbraucherzentrale Sachsen zu finden (www.verbraucherzentrale-sachsen.de/Ernährung/Downloads).

Christel Gottschling
Tel. 0341-696290
Fax 0341-6892826
Verbraucherzentrale Sachsen e.V.
Brühl-Center
Brühl 34-38
04109 Leipzig

Quelle: VZ Sachsen

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 3125

Mehr zum Thema