Die Spargel-Diät: Reduktions-Diät mit 5 Mahlzeiten und ca. 1200 kcal/Tag

Rubrik(en): Spargel |
Spargel-Diät
Fotolia #139706100 © ExQuisine – Lizenznehmer: food-monitor

Spargel ist gut für die schlanke Linie – er enthält ganze 13 kcal pro 100 g. Außerdem ist Spargel sehr gesund. Er enthält 1,5 % Ballaststoffe und fördert dadurch die Verdauung. Spargel ist reich an den wichtigen Vitaminen B1, B2, C und E und enthält die Mineralstoffe Kalium, Phosphor, Magnesium und Eisen. Für Frühjahrskuren ist Spargel ideal – sein hohe Kalium-Gehalt hilft, den Körper schnell und wirksam zu entwässern. So purzeln die Pfunde im Nu!

Neben dem weißen Spargel, der ein sehr sanftes Aroma hat, gibt es noch den weiß-violetten Spargel, der erst gestochen wird, wenn die Köpfe die Erdkruste durchbrochen haben. Er schmeckt etwas würziger als weißer Spargel.

Um zu vermeiden, dass Spargel holzig schmeckt, sollte man weißen und weiß-violetten Spargel stets gut schälen und die Stangenenden großzügig abschneiden.

Grüner Spargel wird erst geerntet, wenn er ganz aus dem Boden gewachsen ist. Ein klein wenig erinnert sein Geschmack an junge Erbsen. Grüner Spargel ist sehr schnell zubereitet, da nur das untere Ende der Stangen geschält wird.

Am besten schmeckt Spargel, wenn man bereits zum Kochwasser die richtigen Zutaten gibt. Dazu gehört nicht nur die bekannte Prise Zucker und etwas Salz, sondern auch Zitronensaft, ein kräftiger Schuss Weißwein und eine Prise Muskat. Die Kochzeit sollte je nach Dicke der Stangen 15-20 Minuten nicht über-schreiten. Denn der Spargel sollte noch etwas Biss haben, wenn Sie ihn auf den Tisch bringen. Grüner Spargel muss nicht so lange kochen: 10-15 Minuten rei-chen je nach Dicke der Stangen.

Zu der Spargeldiät sollten Sie viel trinken – am besten Brottrunk, denn das milchsaure Getränk stärkt nicht nur das Immunsystem, es fördert auch die Entschlackung und Entwässerung.

1. Tag | 2. Tag | 3. Tag | 4. Tag | 5. Tag

Quelle: Wirths PR