Minze – Mehr als nur Pfefferminztee

Minze (botanisch Mentha) ist unter vielen volkstümlichen Namen, wie z.B. Krauseminze, Katzenbalsam, Flachskraut, Flohkraut oder Hirschminze bekannt. Sie ist in unzähligen Arten in weiten Teilen der Welt verbreitet. Die in Deutschland bekannteste – die Pfefferminze (Mentha x piperita) – hat erwiesenermaßen die Kraft einer Heilpflanze.

Minze – ein echter Weltenbummler

Es gibt zwischen 20 bis 30 verschiedene Minze -Arten. Die meisten von ihnen sind auf der Nordhalbkugel zu finden. Die länglich gezahnten Blätter sind dunkelgrün und manchmal rötlich verfärbt. Im Juli und August trägt die Minze weißliche bis rosafarbene Blüten.

Die besonders heilkräftige Pfefferminze wird nur als Kulturpflanze angebaut. Unter Edelminze versteht man alle Variationen der Pfefferminze und deren enge Verwandte (wie z.B. die Grüne Minze). Die Pfefferminze wurde in England entdeckt und wächst auch in Indien, China, Japan sowie in Nord- und Südamerika. Einige Edelminzen zeichnen sich durch besondere Aromen aus. So riecht die Schokoladenminze nach Schokolade und Menthol, weshalb ihre Blätter gerne für Tees und Desserts verwendet werden. Die Orangenminze hat einen frischen Orangenduft, die Apfelminze riecht nach Apfelkuchen und ist vor allem bei Kindern beliebt.

Die Japanische Heilminze duftet intensiv und hat einen sehr hohen Mentholgehalt. Aus dieser Minze wird das japanische Pfefferminzöl gewonnen. Die englische Minze ist die klassische Tee-Minze mit einem kräftigen mentholreichen Pfefferminzcharakter. Die Grüne Minze (auch Ährenminze genannt) hat ein sehr aromatisch-mildes Aroma, und wird z.B. in England gerne zum Würzen von Saucen verwendet, außerdem in der industriellen Aromatisierung von Körperpflegeprodukten.

Die bei uns heimischen Wildminzenarten stammen aus der ganzen Welt: Die Wasserminze stammt ursprünglich aus Europa und verbreitete sich über den Kaukasus und den Vorderen Orient bis nach Nordwest-Afrika, die Ackerminze dagegen stammt aus der Türkei und verbreitete sich über Zentralasien und China bis nach Alaska. Einige Wildminzen eignen sich gut für den Hausgarten. Dazu gehört die Wasserminze, die feuchte Standorte liebt und ein kräftiges Pfefferminz-Aroma hat, Ackerminze, die eher stechend-scharf riecht und die Rossminze, die kein Menthol aber andere streng riechende ätherische Verbindungen enthält.

Verwendung

Ob als Gewürz in der Küche oder als Heilpflanze bei Erkältungen – die Minze ist ein Allroundtalent.

In der Küche wird frische Minze vor allem zum Würzen von Fleisch und Gemüse verwendet. Pfefferminze verträgt sich nur mit anderen stark aromatischen Kräutern, wie Knoblauch und Thymian. Außerdem ist eisgekühlter Pfefferminztee ein beliebtes und erfrischendes Sommergetränk. In Desserts harmoniert Minze sehr gut mit Schokolade.

In der Hausapotheke wird Pfefferminze bei Problemen des Verdauungstrakts eingesetzt. Pfefferminze wirkt durchwärmend und krampflösend. Vor allem auf den Magen-Darm-Bereich hat sie eine wohltuende Wirkung bei Übelkeit, Blähungen und Krämpfen. Pfefferminzöl (aus der Japanischen Heilminze) wird zum Einreiben benutzt – dann lindert es Kopf-, Muskel- und Nervenschmerzen. Innerlich eingenommen löst es Krämpfe und hilft bei Erkältungen. Auch eine entzündungshemmende Wirkung wird beschrieben. Als Badezusatz wirkt Pfefferminzöl hautreinigend.

Bei Gallenproblemen sollte Pfefferminze nicht eingesetzt werden, da sie anregend auf den Appetit und die Gallenproduktion wirkt.

Je nach der Höhe des Anteils der ätherischen Öle gilt die Pfefferminze als Heilpflanze ( > 1,2 %) und fällt damit unter das Arzneimittelgesetz, oder als Lebensmittel (0,6 bis 1,2 %) und fällt damit unter das Deutsche Lebensmittelbuch. Das bedeutet, dass Minzen je nach Gehalt der ätherischen Öle als Heilmittel gesehen und verwendet werden sollten. Eine ständige Nutzung in der Küche als z.B. alltäglicher Tee ist daher nicht zu empfehlen. Die Heilkraft kann im Krankheitsfall dann vermindert sein.

Quelle:
LEL Schwäbisch Gmünd / Infodienst Landwirtschaft – Ernährung – Ländlicher Raum
https://www.landwirtschaft-bw.info

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 1915 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema