„REWE frei von“: Nur das Beste für die Gäste

Unbeschwerter Genuss trotz Laktoseintoleranz oder Zöliakie: Rezepte für ein perfektes Dinner

„Was kann ich überhaupt noch anbieten?“ Die beste Freundin hat nach dem Verzehr von einem Stück Torte Bauchschmerzen, der Nachbar muss auf Nudeln verzichten. Immer mehr Menschen haben eine Nahrungsmittelunverträglichkeit – circa 12 bis 16 Millionen Menschen in Deutschland vertragen keine Milchprodukte, jeder Zweihundertste leidet an Zöliakie. Während Laktoseintolerante einige Lebensmittel mit niedrigem Milchzuckergehalt noch essen können, müssen sich Betroffene mit Zöliakie konsequent glutenfrei ernähren. Es muss also auf Getreidesorten verzichtet werden, die das Klebereiweiß Gluten enthalten: Das sind beispielsweise Weizen, Roggen, Dinkel oder Gerste. Die Anzahl der Betroffenen steigt und mit ihr die Unsicherheit. Betroffene selbst wissen zwar immer besser über ihre Ernährungssensibilität Bescheid, doch Laien verlieren schnell den Überblick. Gerade private Essenseinladungen können zu einem schwierigen Unterfangen werden: Was gilt es zu beachten, wenn einer der Gäste unter Zöliakie leidet? Welche Zutaten können problemlos verwendet werden und wie schmeckt das Gericht allen Eingeladenen?

Um ganz unkompliziert ein delikates Essen zaubern zu können, gibt es mittlerweile viele gluten- bzw. laktosefreien Produkte, zum Beispiel von „REWE frei von“. Diese Spezialprodukte ermöglichen Betroffenen den unbeschwerten Genuss, sind preiswert und lecker. Somit schmecken sie ebenso Nicht-Betroffenen – einem gemeinsamen Essen steht nichts mehr im Wege. Und Ernährungssensible können das schlechte Gefühl ablegen, das sie häufig beschleicht, wenn sie beim Gastgeber ständig die Zutaten erfragen müssen.

Das gluten- bzw. laktosefreie Menü

Als feuriger Starter lässt sich aus glutenfreiem Baguette, laktosefreiem Mozzarella und Tomaten würzig-knuspriges Bruschetta kredenzen. Mini-Gemüse Quiches aus glutenfreiem Mehl, laktosefreier Milch und Hirtenkäse sowie verschiedenen Gemüsesorten für die Füllung eignen sich als warme Vorspeise, die sich gut vorbereiten lässt. Im Hauptgang verführt Zitronen-Lachs auf Spaghetti die Geschmackssinne der Gäste: Aus glutenfreien Spaghetti, laktosefreiem Frischkäse und Milch sowie gebratenem Lachs mit Gemüse lässt sich in nur 30 Minuten eine Hauptspeise zaubern, die lecker und kalorienarm ist. Den krönenden Abschluss bildet die Mousse au chocolat mit Johannisbeeren. Das Dessert überzeugt mit laktosefreier Milch, Sahne und Schokolade. Die Gäste werden begeistert sein – und keinen Unterschied zu einem klassischen Dinner schmecken. „REWE frei von“ beweist, dass eine Nahrungsmittelunverträglichkeit weder Verzicht noch eine Herausforderung für Gastgeber bedeuten muss. Bewusst genießen war nie einfacher.

Weitere Informationen zu „REWE frei von“ gibt es im Internet unter: http://www.rewe.de/ .

Über „REWE frei von“

Mit der Marke „REWE frei von“ bietet REWE seit Mitte April 2012 eine Vielfalt hochwertiger Produkte an, die frei von Laktose (Milchzucker) oder Gluten (Klebereiweiß in Getreide) sind und speziell für Verbraucher mit Laktoseintoleranz oder Zöliakie entwickelt wurden. Die „REWE frei von“-Produkte sind nahezu in allen 3.300 REWE Märkten erhältlich.

Pressekontakt:
FAKTOR 3 AG
Sinje Vogelsang
Senior-Beratung
Fon: +49 (0)40-67 94 46-193
Fax: +49 (0)40-67 94 46-11
s.vogelsang@faktor3.de
FAKTOR 3 AG
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg

Quelle: REWE

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1486 + 188 Follower auf Twitter