Aktion „5 am Tag Beet“ für Grundschüler: Radieschen und Co. auf jedem Schulhof

Gärtnern kann man (fast) überall. Das zeigt das Urban Gardening, eine Bewegung, die selbstverwaltete Beete an allen möglichen und unmöglichen Stellen entstehen lässt. Von diesem Trend inspiriert hat die Kampagne „5 am Tag“ ein Konzept für Grundschulen entwickelt, mit dem sich Schüler durch ein eigenes Beet ganz praktisch Wissen über Obst und Gemüse aneignen und Lust auf Obst und Gemüse bekommen können. Gerade zwei mal zwei Meter sind für das Projekt nötig.

Auf der Fläche im Schulgarten oder an einer anderen Stelle des Schulgeländes können Klassen mit Hilfe einer Anleitung ihr Beet anlegen und Schnittlauch, Erdbeeren, Kohlrabi, Pflücksalat und Radieschen anbauen. Das ganze Jahr über gibt es etwas zu tun – planen, säen, Unkraut zupfen, ernten, ausprobieren und genießen. Mit dem Mitmach-Projekt möchte die EU-geförderte Kampagne „5 am Tag“ Kinder auf den Geschmack von Obst und Gemüse bringen. Die Pflanzanleitung, das Schulplakat „Pflanz‘ dir dein Schulbrot“, einen Flyer mit Tipps fürs ganze Gartenjahr und viele weitere Anregungen gibt es im Internet:

http://www.5amtag-garten.de/
http://www.facebook.com/5AmTagDeutschland

Quelle: www.aid.de

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 1019

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.