Der Durstlöscher für den Sommer: Mineralwasser – das Naturprodukt mit amtlicher Anerkennung

Berlin, 26.06.2013 – Ob bei der Arbeit, beim Sport, am Badesee oder unterwegs: Wenn die Temperaturen steigen, läuft der Körper auf Hochtouren. Um den alltäglichen Belastungen standhalten zu können, benötigt er reichlich Flüssigkeit. Am liebsten greifen die Deutschen zu Mineralwasser: Rund 136 Liter trinkt jeder durchschnittlich pro Jahr – und das mit gutem Grund, denn dieser Durstlöscher ist nicht nur lecker und frisch, sondern auch ein sicheres Naturprodukt mit amtlicher Anerkennung.

Mineralwasser – der beliebteste Durstlöscher der Deutschen.
Mineralwasser – der beliebteste Durstlöscher der Deutschen.

Mineralwasser hat bis zu seiner Abfüllung eine lange Reise hinter sich. Als Niederschlag fällt es auf die Erde und versickert im Boden. Auf dem Weg ins Erdinnere filtern und reinigen unterschiedliche Gesteinsschichten das Wasser. Zudem reichern sie es, je nach geologischen Gegebenheiten, mit natürlichen Mineralstoffen an. Nach Jahrzehnten oder sogar Jahrhunderten sammelt sich das Mineralwasser tief im Erdinneren und wird von dort aus gefördert.

Bei der Förderung und Abfüllung von Mineralwasser sind Reinheit und Hygiene oberstes Gebot. Mineralwasser ist das einzige Lebensmittel in Deutschland, das eine amtliche Anerkennung erhält. Dafür wird es in mehr als 200 Einzeluntersuchungen streng und regelmäßig von unabhängigen Gutachtern kontrolliert und geprüft. So unterscheidet sich natürliches Mineralwasser von anderen Wassergattungen wie Tafelwasser oder Trinkwasser.

Mineralstoffe in Mineralwasser – das gewisse Extra
Über 500 Mineralwässer und 40 Heilwässer gibt es im deutschen Handel. Aufgrund der regional unterschiedlichen Gesteinsschichten, die es durchlaufen hat, verfügen natürliche Mineralwässer über verschiedene Mineralstoffe in unterschiedlicher Konzentration. Sie verleihen jedem Mineralwasser seinen individuellen Geschmack und unterstützen wichtige Körperfunktionen.

Der Vorteil von Mineralwasser gegenüber fester Nahrung ist, dass die Mineralstoffe bereits in gelöster Form vorliegen und dem Körper damit besonders schnell zur Verfügung stehen. Transparenz ist dabei ein wichtiger Faktor: So weist das Etikett dem Verbraucher die charakteristischen Inhaltsstoffe aus und gibt Auskunft über Quellort und Quellname.

Bei Rückfragen:
IDM – Informationszentrale Deutsches Mineralwasser
Christian Arndt
Telefon: 030 22 66 79-20
E-Mail: C.Arndt@kohl-pr.de

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1205 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter