Bio-Produkte aus Brasilien

Ausgewählte brasilianische Bio-Lebensmittel auf der Anuga

Köln, 09. Oktober 2013 – Brasilien ist nicht nur einer der weltgrößten Produzenten von Agrarerzeugnissen, verarbeiteten Lebensmitteln und Getränken, sondern ebenfalls führend im Bio-Sektor: In der Produktion von Bio-Lebensmitteln rangiert Brasilien auf Platz 5 und verfügt über die weltweit zweitgrößte Anbaufläche für Bio-Erzeugnisse. Heute bieten etwa 90.000 brasilianische Betriebe Bio-Produkte an, die auf 1,5 Millionen Hektar Land angebaut werden und einen Gesamtumsatz von 453 Millionen US-Dollar jährlich erwirtschaften.1 Dies entspricht etwa 1 % aller Lebensmittel- und Getränkeexporte, da stark exportierte Waren wie Sojabohnen, Mais und Zucker hohe Umsatzerlöse bringen. Der Export von Bio-Produkten beläuft sich auf 130 Millionen US-Dollar; das entspricht fast 30 % der gesamten Produktion.2

Auf der Anuga präsentiert Brasilien drei Bio- Flaggschiffprodukte, die alle mit dem Produto Organico Brasil Siegel zertifiziert sind: eine Cachaça-Marke, einen Energy Drink und Cashewnüsse. Brasilianische Cashewnüsse sind bekannt für ihre außergewöhnliche Qualität und Größe. Es war daher nur eine Frage der Zeit, bis das Angebot um biologisch angebaute Nüsse erweitert wird. Als eines der ersten Unternehmen baut Usibras inzwischen auch mit Bio-Siegel zertifizierte Cashewnüsse an. Weber Haus wurde 1948 von einer deutschen Familie gegründet, die bereits im 19. Jahrhundert nach Brasilien auswanderte und seitdem auf traditionelle Weise Spirituosen auf der Basis von Rohrzucker herstellt. Unter anderem produziert Weber Haus einen preisgekrönten Cachaça aus naturbelassenem Rohrzucker, der in kleinen Mengen in kupfernen Destillierkolben hergestellt wird. Organique ist der erste Energy Drink Brasiliens, mit rein biologischen Zutaten aus den Wäldern des Amazonas. Guarana, der Mate-Strauch und Açaí bilden die Basis dieser Innovation.

In Europa steigt die Nachfrage nach Bio-Produkten kontinuierlich: 2011 stieg sie erneut um 9 % auf 21,5 Milliarden Euro. Deutschland zählt mit 30 % zum Hauptabnehmer auf dem europäischen Markt. Trotzdem macht dies nur 3,9 % des deutschen Lebensmittelmarktes aus.3 „Obwohl Bio-Lebensmittel nur eine Nische auf dem Markt belegen, betrachten wir es doch als langfristigen Trend, da Bio-Produkte zwei wesentlichen Anliegen der Konsumenten gerecht werden: dem Wunsch nach persönlicher Gesundheit und Wohlbefinden sowie der Erhaltung der Natur durch nachhaltige Produktion”, erklärt Vinícius Estrela, Executive Manager der brasilianischen Agentur für Export- und Investitionsförderung (Apex-Brasil). Brasilien investiert kontinuierlich in den Bio-Sektor. „Als einer der größten Produzenten von hochwertiger Landwirtschaft und Lebensmitteln sind wir in der Lage, auch beim Anbau und der Produktion von Bio-Erzeugnissen Skaleneffekte zu erzielen.“

Die Regulierung des Bio-Sektors in Brasilien startete in den 1990er Jahren und wurde 2011 mit der Einführung des offiziellen brasilianischen Bio-Siegels abgeschlossen. Bis vor kurzem lag der Fokus auf der Entwicklung des Inlandsmarktes, z.B. durch die Einfühlung lokaler Programme zur Unterstützung von Initiativen landwirtschaftlicher Familienbetriebe oder durch die Förderung ökologischer Anbaumethoden. Das Organics
Brazil Project wurde 2005 mit dem Ziel gegründet, den Export von Bio-Produkten aus Brasilien zu unterstützen und die Erschließung neuer Märkte zu erleichtern. Es handelt sich um eine gemeinsame Initiative des Institute for Development Promotion (IPD) und Apex-Brasil. Heute unterstützt dieses Projekt 76 Unternehmen in den Bereichen Lebensmittel, Getränke, Kosmetik, Inhaltsstoffe, Dienstleistungen, Reinigungsmittel, Modeschmuck und Textilien. Seine Mitglieder streben die Anwendung nachhaltiger Methoden während der gesamten Produktionskette an. „Die aktuelle Wirtschaftslage zeigt, dass der Markt für Bio-Produkte bedeutend wächst und somit dem Wunsch der Konsumenten nach nachhaltigen, sicheren und gesunden Produkten folgt. Das Konzept der Nachhaltigkeit ist Leitgedanke der Maßnahmen und der Philosophie der Unternehmen, die an diesem Projekt teilnehmen,“ ergänzt Estrela.

Für weitere Informationen: www.organicsbrasil.org

 

Über Apex-Brasil

Apex-Brasil hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Wettbewerbsfähigkeit brasilianischer Unternehmen durch Förderung ihrer Internationalisierung und Anziehung ausländischer Direktinvestitionen in Brasilien zu stärken.

Apex-Brasil unterstützt zurzeit etwa 12.000 Unternehmen aus 83 Bereichen der brasilianischen Wirtschaft, welche in mehr als 200 Märkte exportieren. In Zusammenarbeit mit Unternehmerverbänden organisiert die Agentur Initiativen zur Handelsförderung wie Zukunfts- und Handelsmissionen, Geschäftsrunden, Unterstützung der Teilnahme brasilianischer Unternehmen an großen internationalen Messen und Fachbesuche bei ausländischen Käufern und Meinungsmachern, um diesen die brasilianische Produktionsstruktur vorzustellen.

Zusätzlich zu seiner Zentrale in Brasilia betreibt Apex-Brasil Niederlassungen in brasilianischen Bundesstaaten sowie Business Support Centers (BSCs), die strategisch in Asien (Peking, China), im Nahen Osten (Dubai, Vereinigte Arabische Emirate), Nordamerika (Miami und San Francisco, USA), Mittelamerika und der Karibik (Havanna, Kuba), Westeuropa (Brüssel, Belgien), Osteuropa (Moskau, Russland) und Afrika (Luanda, Angola) positioniert sind. Neben dem BSC in Brüssel wurde das Brazilian Business Affairs (BBA) eingerichtet, ein Büro von Apex-Brasil, das Trends und Entscheidungen der Europäischen Union überwacht, die möglicherweise Einfluss auf brasilianische Exporte haben könnten.

Apex-Brasil spielt eine führende Rolle bei der Werbung um ausländische Direktinvestitionen in Brasilien, arbeitet an der Identifizierung von Geschäftsmöglichkeiten, fördert strategische Events und bietet Unterstützung für ausländische Anleger, die in Brasilien investieren wollen.

 

Ansprechpartner für die Medien

Lilian LeãoPressesprecherinApex-BrasilTel.: +55 61 3426 0202lilian.leao@apexbrasil.com.br

www.apexbrasil.com.brFrauke KehlSenior Account ExecutiveFleishmanHillardTel.: +49 69 40 57 02 235 und +49 172 2807441Apex-Brasil.Anuga@fleishmaneurope.com

 

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1788 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter