Mit Keksen auf den Spuren von Bulle und Bär.

Gregor Rosenbauer besitzt ein originelles Gebäck-Barometer zur Dax-Deutung.

140115 fufKeksbarometer

Fängt der Dax beim Keks an? Fast könnte man es glauben, wenn Gregor Rosenbauer erzählt. Denn der Geschäftsführer des edlen Business-Gebäck-Versands feinundfein.de hat eine überraschende Entdeckung gemacht: Am Auftragseingang seines Unternehmens kann er ziemlich genau wahrnehmen, wie sich die Stimmung in der Wirtschaft verändert. Anders gesagt: Der feinundfein-Umsatz korreliert erstaunlich mit der Dax-Entwicklung. Den Dax-Anstieg im vergangenen Jahr (2013) von 7600 auf über 9000 Punkte konnte Rosenbauer daher schon vorab an den zunehmenden Bestellungen bei feinundfein (www.feinundfein.de) feststellen. Daher hat er sogar schon mit dem Gedanken gespielt, „ob wir nicht einen ,Keks‘-Index als Frühindikator für den Dax-Index initiieren sollten.“

Als früherer Inhaber einer Werbeagentur hat Gregor Rosenbauer auch eine einleuchtende Erklärung für das Phänomen: „Bei den Konferenz-Keksen setzen die Unternehmen in schwierigen Zeiten zuerst den Rotstift an. Das ist vor allem auch ein Signal an die Mitarbeiter, dass die Firma sparen muss. Geht es wieder aufwärts, bestellen sie kräftig, damit in den Meetings gute Stimmung herrscht. Daher liegt unsere Umsatzkurve oft zeitversetzt vor der Dax-Entwicklung.“

Was feinundfein-Kekse zu einem besonders guten Indikator macht: im Gegensatz zu gewöhnlicher Konfektionsware sind sie exquisites Konferenz-Gebäck. Wer sie bei Besprechungen auf den Tisch stellt, macht sich Gedanken – und seinem Gesprächspartner deutlich, wie sehr er ihn schätzt.

In diesem Zusammenhang hat Rosenbauer unter seinen Kunden aber auch einen relativ neuen, gegenläufigen Trend ausgemacht: „Es gibt mittlerweile immer mehr Unternehmen, die sich komplett von der alten Einspar-Pädagogik verabschiedet haben. Sie glauben an ihre Mitarbeiter und setzen auf eine Kultur der Wertschätzung und des Miteinanders. Und daher pflegen sie auch eine ganz andere Keks-Kultur.“ Sehr konstant und konjunkturunabhängig ordern vor allem Rechtsanwaltskanzleien bei feinundfein.de, hat Rosenbauer beobachtet: „Sie werden immer gebraucht – egal ob Krise herrscht oder nicht.“

 

Über uns: feinundfein.de sagt dem Keks-Einerlei in Meetings und Konferenzen den Kampf an und bietet Genuss und Geschmack innerhalb von 2 – 3 Tagen. Unternehmen können jetzt bei feinundfein.de frisches und hochwertiges Feingebäck aus naturbelassenen Rohstoffen bestellen und müssen sich weder um Beschaffung noch um Qualität kümmern. Die Wunschauswahl wird auch in einem gewünschten Rhythmus immer frisch in der vereinbarten Menge geliefert.

//

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1030 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter