10 Jahre aktiv: VDOE-Arbeitskreis Adipositas

Oecotrophologen sind Experten für die Prävention und Therapie von Übergewicht und Adipositas

Seit nunmehr zehn Jahren kann der BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE) auf die fachliche und berufspolitische Expertise seines Arbeitskreises Adipositas (AK Adipositas) bauen. Gesundheitsförderung, Prävention, Beratung und Therapie von Übergewicht und Adipositas stehen ebenso auf der Agenda wie die Verfassung von Stellungnahmen und Handlungsempfehlungen sowie die Positionierung der Ernährungstherapie in Fachgesellschaften und deren Leitlinien, beispielsweise zur Adipositas-Chirurgie.

„Oecotrophologen und Ernährungswissenschaftler sind hochqualifizierte Fachkräfte. Sie werden von Ärzten, Krankenkassen, Politik, Kommunen, Betrieben und Patienten als Partner für die Prävention und Therapie der Adipositas sehr geschätzt“, resümiert Dr. Dorle Grünewald-Funk, Leiterin des AK Adipositas, die Erfahrungen der vergangenen Jahre. „Ihre Stärke ist eine breitgefächerte Ausbildung, die sie zur Zusammenarbeit mit vielen Disziplinen befähigt. Denn den großen Herausforderungen des Massenphänomens Übergewicht/Adipositas auf gesellschaftlicher, politischer, betrieblicher und individueller Ebene können wir nur mit interdisziplinären Ansätzen begegnen.“ Deshalb pflegt der AK Adipositas einen regen Austausch mit anderen Wissenschaftlern z.B. in Fachgesellschaften oder Gremien und vernetzt Fachleute über das VDOE-Netzwerk Adipositas.

Zudem ist der AK Adipositas politisch engagiert. So hat er aktiv an Stellungnahmen zu mehreren Initiativen eines Präventionsgesetzes mitgearbeitet. „Zum 10. Geburtstag des AK Adipositas wünschen wir uns die Verabschiedung eines Präventionsgesetzes der Bundesregierung, das die Bedeutung der Oecotrophologen für die Prävention von Übergewicht und Adipositas würdigt“, so Dr. Dorle Grünewald-Funk.

Derzeit besteht der AK Adipositas aus acht Mitgliedern: Ingrid Acker, Dr. Gabriele Geurtzen, Dr. Dorle Grünewald-Funk, Dr. Christina Holzapfel, Elke Lipphardt, Dr. Petra Renner-Weber, Dr. Tatjana Schütz und Gisela Ullrich. Die Mitglieder kommen aus Wissenschaft und Praxis. Sie sind berufserfahren, bundesweit tätig und ihre Arbeitsfelder sind sehr vielfältig. Eine gute Vernetzung mit verschiedenen Akteuren auf dem Gebiet der Adipositas – eines der Hauptziele des AK Adipositas – ist somit ge-währleistet.

Pressekontakt:
BerufsVerband Oecotrophologie  e.V. (VDOE)
Dr. Monika Düngenheim, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Reuterstr. 161, 53113 Bonn
Telefon: 0228 28922-0 Fax: 0228 28922-77
vdoe@vdoe.de
www.vdoe.de

Quelle: VDOE

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 974

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.