Berlin: Restaurant-Szene im Umbruch

Wer bei Lieferservice nur an Pizza, Pasta und Burger denkt, liegt nicht mehr richtig. Die Hauptstadt-Gastronomen sind Vorreiter einer neuen, hochwertigen Lieferküche, die bis an die Haustür kommt. Lieferheld, eine führende Plattform für Online-Essensbestellungen, veröffentlicht erstaunliche Einblicke in die neue Lieferszene.

In einem aufwendigen Gastro-Guide durch die Hauptstadt zeigt Lieferheld, wie sehr sich die Szene der Lieferdienste gewandelt hat. Vegane und vegetarische Küche; Sushi von echten japanischen Meistern, handgemachte Luxus-Burger; feine Steinofenpizza, Exoten aller Art oder traditionelle Berliner Küche – in Berlin kann man sich die ganze Vielfalt der Genüsse bequem nach Hause kommen lassen.

Beispiele gefällig?

In der Miyaki Sushi Lounge in Prenzlauer Berg wird das Sushi von Köchen zubereitet, die ihr Handwerk bei einem echten Sushi-Meister erlernt haben. Entsprechend gehoben ist die Qualität. Per Mausklick kommen die Sushi-Spezialitäten nach Hause.

Im Kreuzberger Glück-to-Go sind vegane oder vegetarische Wohlfühlburger im Angebot. Hoch im Kurs bei den Kunden steht etwa der Orient Express Burger mit Rote-Beete-Carpaccio, Schafskäse und Chutney.

Original italienisch sind nur Pizzen, die direkt auf Stein gebacken werden und so ihren unverkennbaren, rauchigen Geschmack erhalten. In der Pizzeria Da Giorgio in Wilmersdorf steht Chef Georges selbst hinterm Steinofen und bereitet dort Pizzen mit typisch italienischen Gewürzen zu.

Traditionelle Berliner Küche bietet Satt & Selig aus Spandau. Es hat schon seinen eigenen Charme, Schnitzel, Burger mit Blauschimmelkäse oder Buletten mit drei Sorten Senf auf der heimischen Couch auszupacken. Satt & Selig ist außerdem der einzige Bringdienst in Berlin, der das beliebte Berliner Florida Eis nachhause liefert.

 

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 2667 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter