Das Risiko von Mikronährstoffmangel kann bei Veganern höher sein

Aus kürzlich durchgeführten Studien geht hervor, dass der Verzicht auf tierische Nahrungsmittel eine niedrigere Zufuhr von Vitamin B12, Omega-3-Fettsäuren, Eisen, Zink und Selen zur Folge hat.

Laut einer amerikanischen Űbersichtsarbeit, die 40 Beobachtungsstudien berűcksichtigte, liegt die Häufigkeit des Auftretens von Vitamin-B12-Mangel bei Kleinkindern im Allgemeinen bei 45 Prozent (1). Während der Mangel bei Kindern und Heranwachsenden bis zu 33 Prozent der Studienteilnehmenden betraf, bewegte er sich bei schwangeren Frauen abhängig vom Trimester zwischen 17 und 19 Prozent. Bei erwachsenen und älteren Menschen waren bis zu 86 Prozent der Teilnehmenden betroffen.

Von wenigen Ausnahmen abgesehen wurde in allen untersuchten Studien ein űberdurchschnittlich häufiges Auftreten von Vitamin-B12-Mangel bei Vegetariern festgestellt. Veganer, die keine Nahrungsergänzungen mit Vitamin B12 einnahmen, waren einem besonders hohen Risiko ausgesetzt. Im Rahmen einer australischen Beobachtungsstudie mit 308 jungen Frauen (Durchschnittsalter 23 Jahre) stellte sich heraus, dass sich die Mehrheit der Teilnehmerinnen nicht an die nationalen Empfehlungen für die Zufuhr von Gemüse, Fleisch und Fisch hielt (2). 23 Prozent der Frauen gaben an, auf tierische Nahrungsmittel zu verzichten, woraus im Vergleich zu den Teilnehmerinnen, die tierische Produkte konsumierten, eine deutlich niedrigere Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren, Vitamin B12, Eisen, Zink und Selen resultierte.

Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass Vegetarier und vor allem Veganer unbedingt die Einnahme von Nahrungsergänzungen in Betracht ziehen sollten, um eine angemessene Mikronährstoffzufuhr sicherzustellen. Vegetarier sollten sich unabhängig von ihrer individuellen Ernährungsweise auf Mikronährstoffmängel untersuchen lassen. Eine anhaltend niedrige Nährstoffzufuhr könne auf lange Sicht negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben, wie etwa eine Schwächung des Immunsystems und eine Eisenmangelanämie.

1. Pawlak R. et al. The prevalence of cobalamin deficiency among vegetarians assessed by serum vitamin B12: a review of literature. Eur J Clin Nutr. 2014; 68(5):541–548.
2. Fayet F. et al. Avoidance of meat and poultry decreases intakes of omega-3 fatty acids, vitamin B12, selenium and zinc in young women. Journal of Human Nutrition and Dietetics. 2014; 27:135–142.

Pressekontakt:
DSM Nutritional Products – Human Nutrition and Health

DSM Nutritional Products Europe Ltd.
Postfach 2676
CH-4002 Basel
Schweiz

Redaktionsleitung:
Dr. Peter Engel, Wissenschaftskommunikation bei DSM Nutritional Products, Schweiz
contact@nutri-facts.org

Quelle: Nutri-Facts

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 1267

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.