Die Wirkung von Vitamin E auf die Lungengesundheit könnte von der Vitaminform abhängen

Eine neue Studie aus den USA deutet darauf hin, dass die in Sojabohnen, Maisöl und Rapsöl enthaltene Vitamin-E-Form Gamma-Tocopherol die Lungenfunktion beeinträchtigen könnte, während die in Oliven- und Sonnenblumenöl enthaltene Vitaminform Alpha-Tocopherol diese zu unterstützen scheint.

Für die Beobachtungsstudie wurden in einem Zeitraum von 20 Jahren bei 4.526 Erwachsenen mehrere Male die Lungenfunktion untersucht und die Blutplasma-Konzentrationen der Vitamin-E-Formen Alpha-Tocopherol und Gamma-Tocopherol gemessen (1). Die Ergebnisse zeigten, dass ein hoher Gamma-Tocopherol-Blutplas- maspiegel von 10 Mikromolar mit einer Beeinträchtigung der Lungenfunktion um 10 bis 17 Prozent in Verbindung gebracht werden kann – das entspricht einer Beeinträchtigung, die mit asthmatischen Beschwerden vergleichbar ist. Bei Studienteilnehmenden mit Asthma in Kombination mit einem hohem Gamma-Tocopherol-Spiegel war die Lungenfunktion am stärksten eingeschränkt.

Die Wissenschaftler merkten an, dass frühere Forschungen mit Tieren gezeigt hatten, dass Gamma-Tocopherol anscheinend Lungenentzündungen und bronchiale Hyperreaktivität – charakteristisch für Asthma – begünstigen kann (2). Alpha-Tocopherol hingegen scheint das Risiko für eine Lungenentzündung zu mindern und die Lungenfunktion zu fördern. Diese unterschiedlichen Wirkungen in Bezug auf Entzündungen könnten durch ein Enzym (Proteinkinase C-Alpha) bedingt zu werden, das beide Vitamin-E-Formen bindet. Während Alpha-Tocopherol jedoch die Wirkung des Proteins hemmt, erhöht Gamma-Tocopherol dessen Aktivität. Beim Menschen wirken diese beiden Formen, die von allen Vitamin-E-Formen am häufigsten in Nahrungsmitteln und Geweben zu finden sind, möglicherweise ähnlich. Asthma ist eine komplexe Funktionsstörung, an der mehr als 90 Gene beteiligt sind. Eine asthmatische Reaktion kann durch viele Faktoren ausgelöst werden, unter anderem durch Allergene und umweltbedingte Reizstoffe wie Rauchpartikel.

Ausgehend von den Zahlen der Studie folgerten die Wissenschaftler, dass in den USA bei 4,5 Millionen Menschen die Lungenfunktion infolge eines hohen Gamma-Tocopherol-Konsums beeinträchtigt sein könnte. In den letzten 40 Jahren ist die Zahl der Asthma-Fälle in den USA gestiegen, gleichzeitig war in diesem Zeit- raum ein genereller Ernährungswandel zu beobachten: weg von Schmalz und Butter, hin zu Sojabohnen, Raps- und Maisöl – Lebensmitteln, die viel Gamma-Tocopherol enthalten. Betrachtet man die Anzahl der Asthma-Fälle in anderen Ländern, wird deutlich, dass in Ländern mit einem hohen Verbrauch an Oliven- und Sonnenblumenöl deutlich weniger Menschen unter Asthma leiden (3). In den USA ist der durchschnittliche Gamma-Tocopherol-Spiegel im Blutplasma mindestens viermal höher als in europäischen oder skandinavischen Ländern, in denen hauptsächlich Sonnenblumen- oder Olivenöl verzehrt wird.

1) Marchese M. E. et al. The vitamin E isoforms alpha-tocopherol and gamma-tocopherol have opposite associations with spirometric parameters: the CARDIA study. Respir Res. 2014; 15:31.
2) Berdnikovs S. et al. Isoforms of vitamin E have opposing immunoregulatory functions during inflammation by regulating leukocyte recruitment. J Immunol. 2009; 182(7):4395–4405.
3) Cook-Mills J. M. et al. Two faces of vitamin E in the lung. Am J Respir Crit Care Med. 2013; 15:279–284.

DSM Nutritional Products – Human Nutrition and Health

DSM Nutritional Products Europe Ltd.
Postfach 2676
CH-4002 Basel
Schweiz

Redaktionsleitung:
Dr. Peter Engel, Wissenschaftskommunikation bei DSM Nutritional Products, Schweiz
contact@nutri-facts.org

Quelle: Nutri-Facts

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 1123

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.