AFG-Vereinigung bleibt wichtige und starke Stimme für die Getränkeindustrie

25-jähriges Jubiläum unterstreicht erfolgreiche Zusammenarbeit – Festakt in Berlin

Die Vorsitzenden der drei Verbände begrüßen Bundesminister Schmidt: Wolfgang Stubbe (VDM), Klaus-Jürgen Philipp (VdF), Christian Schmidt MdB, Patrick Kammerer (wafg) (v.l.n.r)

Berlin, 05.11.2014 – Der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e.V. (VdF), der Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V. (VDM) und die Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. (wafg) begehen gemeinsam das Jubiläum ihrer 25-jährigen erfolgreichen Zusammenarbeit in der AFG-Vereinigung in Berlin.

Anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums lud die AFG-Vereinigung zu einem Branchen-Dialog mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages und Unternehmensvertretern nach Berlin ein.

Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt betonte in seiner Festrede die Bedeutung der Getränkebranche in Bezug auf aktuelle politische Entscheidungen: „Die in der VEREINIGUNG ALKOHOLFREIE GETRÄNKE-INDUSTRIE e.V. repräsentierten Branchen stehen für mehr als 600 Einzelunternehmen mit rund 30.000 direkt Beschäftigten. Damit hat dieser Industriezweig eine wahrnehmbare Stimme bei der Diskussion drängender Fragen aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.“

Um den Wirtschaftsfaktor in den Regionen dauerhaft erhalten und qualitative Erzeugnisse sichern zu können, mahnte Bundesminister Schmidt einen nachhaltigen Schutz des Grundwassers in Deutschland an. „Das Vertrauen in die Produkte hängt von ihrer Qualität ab. Ich werde mich deshalb für den Schutz der Wasserqualität einsetzen. Der Rohstoff Wasser ist eine wichtige Lebens- und Produktionsgrundlage und damit besonders schützenswert.“, sagte Schmidt.

Gitta Connemann, die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Ernährung und Landwirtschaft, verdeutlichte in ihrem Grußwort, wie wichtig Sicherheit und Qualität in der Lebensmittelkette sind: „Die AFG-Vereinigung leistet hierzu seit 25 Jahren einen entscheidenden Beitrag. Denn diese setzt sich für die Einhaltung hoher Qualitätsstandards innerhalb der Alkoholfreien Getränke-Industrie ein.“

Die Vorsitzenden der drei Mitgliedsverbände Wolfgang Stubbe, Vorsitzender des VDM, Klaus-Jürgen Philipp, Präsident des VdF, und Patrick Kammerer, Präsident der wafg, betonten die gute Zusammenarbeit innerhalb der AFG-Branche. Über ein Vierteljahrhundert hätten die Verbände über die AFG-Vereinigung in wichtigen Fragen immer wieder gemeinsam Position bezogen. Dies diene dem Wohl der Mitglieder ebenso wie den Interessen von Kunden und Konsumenten

Hintergrund: Mit der Vereinigung Alkoholfreie Getränke-Industrie e.V. (AFG-Vereinigung) haben der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e.V. (VdF), der Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V. (VDM) und die Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. (wafg) im Jahr 1989 eine gemeinsame Plattform geschaffen, um übergreifende Themen der Abfüller von alkoholfreien Getränken zu koordinieren. Kernpunkte der Zusammenarbeit liegen in den Themenfeldern Brancheninformationen und Marktstatistik, Umwelt- und Verpackungsfragen, Lebensmittelrecht und Verbraucherpolitik.

 

Bei Rückfragen:

c/o Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. (wafg)
HGF Dr. Detlef Groß
Tel.: 030 – 259 258-0
E-Mail: mail@wafg.de

 

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1345 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter