Grüne Smoothies mit weihnachtlichem Aroma zubereiten

(Berlin, 12.12.2014) Das fruchtig-frische Aroma grüner Smoothies punktet auch im Winter – bei Wahl der richtigen Zutaten schmecken die Smoothies sogar nach Weihnachten. Die Smoothie-Blogger Stefan Ansahl und Heike Hübner stellen geeignete Zutaten vor.

Grüne Smoothies kommen vor allem im Sommer gut an, schließlich weisen sie ein sehr fruchtiges Aroma auf. Trotzdem muss im Winter auf sie nicht verzichtet werden, zumal es ebenso möglich ist, grüne Smoothies mit winterlichem oder gar weihnachtlichem Aroma zu machen. Stefan Ansahl und Heike Hübner, die beide schon seit mehr als drei Jahren über grüne Smoothies bloggen, haben haben eine Übersicht interessanter Zutaten zusammengestellt.

Vor allem Zitrusfrüchte stehen auf der Empfehlungsliste beider Blogger ganz weit oben. Orangen versprechen ein winterliches Aroma, zumal sie gleichzeitig mit einem hohen Gehalt an Vitamin C zu überzeugen wissen. Ganz typisch für zahlreiche Smoothie-Rezepte ist übrigens die so genannte Zitronenspitze. Bei ihr handelt es sich um das abgeschnittene Ende einer Bio-Zitrone, das sowohl Fruchtfleisch als auch Schale umfasst. Ebenso gelten Apfel und Granatapfel als Zutaten, die in der weihnachtlichen Küche nicht fehlen dürfen und sich insbesondere für die Zubereitung grüner Smoothies empfehlen.

Nicht nur die Früchte leisten einen geschmacklichen Beitrag, dasselbe gilt selbstverständlich für das Blatt. Eine saisonale und daher besonders geeignete Zutat ist Grünkohl, der ebenfalls mit einem säuerlichen Aroma zu beeindrucken weiß. Allerdings ist sein Geschmack vergleichsweise intensiv, weshalb vor allem Neulinge vorsichtig sein und lieber nur wenige Blätter verwenden sollten. Ergänzend bietet es sich an, Minze und Zitronenmelisse zu verarbeiten. Vor allem Minze verspricht in Kombination mit Äpfeln einen sehr weihnachtlichen Geschmack.

Damit grüne Smoothies so richtig nach Weihnachten schmecken, bietet sich eine Verfeinerung mit Hilfe von Gewürzen an. Klassische Gewürze in der Weihnachtsküche sind Sternanis, Vanille und Zimt. Bei der Verwendung von Sternanis gilt es jedoch aufzupassen, das Gewürz sollte nicht in den Mixbehälter gegeben werden, weil es darin in viele kleine Stücke zersplittert. Wer mit diesem Gewürz experimentieren möchte, nutzt es lieber um Einlegen.

Für all diejenigen, die grüne Smoothies mit weihnachtlichem Aroma zubereiten möchten, haben Stefan Ansahl und Heike Hübner folgenden Rezeptvorschlag ausgearbeitet. Unter www.gruenesmoothies.org/rezepte sind noch mehr Rezepte für grüne Smoothies zu finden.

2 Blätter Grünkohl
2 handvoll Babysalat Mischung
1 Apfel
1 Banane
4-5 Datteln
3 Messerspitzen Zimt
Quellwasser

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 2899 + 188 Follower auf Twitter