Mineralwasser-Smoothies – Vitaminbomben mit natürlichem Frische-Kick

Mixer auf, frisches Obst und Gemüse rein, pürieren, genießen – Smoothies sind eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit, den Körper mit Nährstoffen und Vitaminen zu versorgen. Für die Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) hat Cocktail-Meister Stephan Hinz jetzt saisonales, heimisches Obst und Gemüse mit natürlichem Mineralwasser in vier neuen Frühlings- und Sommer-Smoothies kombiniert: Johannisbeeren und Brunnenkresse, Wacholderbeeren und Äpfel, Rotkohl und Weintrauben oder Rosmarin mit Birnen und Beeren. Natürliches Mineralwasser verleiht den Vitaminbomben dabei erfrischende Leichtigkeit.

Frisch und mit natürlichen Zutaten zubereitet, sorgen die Smoothies mit Mineralwasser für einen Vitaminschub und neue Energie. „Für Frühstücksmuffel oder während eines Leistungstiefs am Nachmittag sind Smoothies gut geeignet, um schnelle Energie und Nährstoffe zu liefern“, erklärt Ernährungsexpertin Anja Krumbe. „In der Verbindung von frischem Obst und Gemüse mit natürlichem Mineralwasser werden die sämigen Snacks zu einem kalorienarmen, aber vitalstoffreichen und vollkommen natürlichem Getränk.“ Mit Mineralwasser stehen die vier Smoothie-Rezepte ganz im Einklang mit einer natürlichen Ernährung. Denn Mineralwasser ist ein reines Naturprodukt, frei von künstlichen Zusätzen und Kalorien.

Weintrauben-Rotkohl-Smoothie

smoothies1Zutaten für 2 Portionen:
1 Birne, 1 Handvoll rote Weintrauben, 2 Rotkohlblätter, 1 EL Dinkel, Saft von 1 Zitrone, 200 ml Mineralwasser ohne Kohlensäure

Zubereitung:
Birne und Rotkohlblätter grob zerkleinern und mit den restlichen Zutaten im Standmixer pürieren und in Gläser füllen.

 

Kresse-Johannisbeer-Mix

smoothies2Zutaten für 2 Portionen:
1 Handvoll Johannisbeeren, 1 Handvoll Brunnenkresse, 2 Äpfel, 100 ml kalter Baldriantee, 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

Zubereitung:
Obst und Kräuter grob zerkleinern und alle Zutaten – außer dem Mineralwasser – im Standmixer pürieren. Anschließend in Gläser geben, mit Mineralwasser auffüllen und vorsichtig umrühren.

 

Quelle: Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM)

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 1548 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.