Wertvolle Vitalstoffe für die Gesundheit

sandwiches-788376_1280

Der Körper benötigt eine Vielzahl an Vitalstoffen, um dauerhaft gesund und fit zu bleiben. Während die Aufklärung in Sachen Vitamine oft mehr als ausreichend und die entsprechende Versorgung gewährleistet ist, wird die Bedeutung von Mineralstoffen und Spurenelementen nach wie vor unterschätzt. Vielen Menschen ist nicht bewusst, welche Mineralstoffe und Spurenelemente sie ihrem Körper zuführen müssen, um bis ins hohe Alter von einer intakten Gesundheit zu profitieren. Von Zink über Magnesium bis hin zu Jod haben alle Substanzen ihre Daseinsberechtigung und elementare Aufgaben zur Stärkung des Organismus.

Wissenswertes zu Vitalstoffen

Zunächst müssen sich gesundheitsbewusste Menschen darüber im Klaren sein, dass der menschliche Organismus weder zur Herstellung von Mineralstoffen noch zur Produktion von Spurenelementen in der Lage ist. Damit einhergeht, dass diese unverzichtbaren Vitalstoffen über die Ernährung zur Verfügung gestellt werden müssen.

Erschwerend hinzu kommt, dass der Körper die Substanzen nur unzureichend speichern kann. Eine regelmäßige Versorgung ist also besonders wichtig. Gesunde Menschen können sich mit einer ausgewogenen und entsprechend ausgerichteten Ernährung ausreichend versorgen. Bei Sportlern, Senioren und Schwangeren weicht der Bedarf an Vitalstoffen von normal aktiven Personen ab, wodurch sich der Nährstoffbedarf verändert. Hier können hochwertige Nahrungsergänzungsmittel und Präparate aus der Apotheke sinnvoll sein. Hierbei ist auf eine möglichst gute Bioverfügbarkeit und die ideale Dosierung zu achten. Die Rücksprache mit dem Arzt ist empfehlenswert, um eine Über- sowie Unterversorgung zu vermeiden. Erhöht ist der Nährstoffbedarf beispielsweise auch während:

  • der Wechseljahre
  • der Stillzeit
  • des Wachstums
  • regelmäßiger sportlicher Betätigung
  • harter körperlicher Arbeit

Magnesium und Spurenelemente

Laut aktuellem Stand der Wissenschaft gelten rund 21 Mineralstoffe und Spurenelemente als essenziell. Die in der folgenden Tabelle aufgeführten Stoffe dienen zahlreichen Stoffwechselvorgängen und Aufbauprozessen.

Mineralstoffe

Spurenelemente

Calcium

Magnesium

Kalium

Chlorid

Natrium

Jod

Zink

Kupfer

Selen

Eisen

Chrom

Fluorid

Molybdän

Mangan

 

Nicht nur der Knochenaufbau und der Wasserhaushalt werden von Mineralstoffen und Spurenelementen gesteuert beziehungsweise reguliert. Auch Muskel- und Nervenfunktionen sind von einer ausreichenden Zufuhr abhängig. Viele wichtige Enzyme und Hormone werden von Spurenelementen aktiviert. Sie gelten als Schlüsselsubstanzen. Zink fördert beispielsweise ein starkes Immunsystem. Gleichzeitig sind die Mineralien ein entscheidendes Gut für den Körper.

Magnesium ist unter anderem für eine gesunde und aktive Muskulatur verantwortlich. Ein Mangel an Magnesium kann, wie auch bei anderen Vitalstoffen, verheerende Folgen wie Muskelkrämpfe, Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Herzrasen haben. Zur Entstehung eines Magnesiummangels sowie den Symptomen können hier mehr Infos eingeholt werden, einem Informationsportal rund um das Thema Magnesium.

Außerdem gilt Magnesium als wirksames Antidepressivum, soll vorbeugend gegen Diabetes mellitus sowie gegen Arterienverkalkung helfen. Weiterführende Informationen haben wir hier bereits arrangiert. Calcium ist für die Zähne und Knochen wichtig und Herz, Muskeln sowie Nerven werden von Kalium positiv beeinflusst. Das integrierte Video thematisiert die wichtigsten Wirkungsweisen von Mineralstoffen und ergänzt die hier aufgeführten Daten.

Die nächste Tabelle informiert über einige Lebensmittel, welche die wichtigsten Mineralstoffe sowie Spurenelemente enthalten:

Vitalstoff

Lebensmittel

Eisen

Fleisch, Leber, Eier, Vollkorn, Hülsenfrüchte, grünes Gemüse

Chrom

Mandeln, Preisel- / Johannisbeeren, Weizenkeime, Bierhefe, Leber

Jod

Eier, Milch, Meeresfisch, Knoblauch, Kresse, Kohl

Kupfer

Leber, Fisch, mageres Fleisch, rote Beeren, Kakao, Schokolade

Selen

Bierhefe, Innereien, Milchprodukte, Rettich, Weizenkeime, Brokkoli

Zink

Innereien, Rindfleisch, Milch, Vollkorn, Nüsse

Kalium

Fleisch, Fisch, Muscheln, Bananen, Vollkorn, Spinat, Kartoffeln

Kalzium

Milchprodukte, Haferflocken, Kohl, Eigelb

Magnesium

Fleisch, Hafer, Algen, Trockenobst, Avocado, Roggen

 

Mineralien und Spurenelemente sind für die Funktionsfähigkeit und Leistungsbereitschaft des Körpers unverzichtbar. Über die Ernährung müssen diese Vitalstoffe zugeführt werden, da sie der Organismus nicht selbstständig herstellen kann. Bei erhöhtem Bedarf ist die zusätzliche Einnahme von entsprechenden Präparaten möglicherweise notwendig. Ansonsten kann der Bedarf mit einer ausgewogenen Ernährung gedeckt werden.

Quelle: Mg++ Info-Portal zu Magnesium

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 1859 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema