Tausche Kaffee gegen Matcha: Warum uns der grüne Super-Tee gut tut

Fastfood ist out. Wir setzen heute lieber auf gesunde Ernährung und besinnen uns wieder auf naturbelassene Zutaten und Bio-Produkte. Das Bewusstsein unserem Körper gegenüber ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen, wir wollen jetzt (wieder) gesund leben. Doch was ist eigentlich gesund?

Die eigene Ernährung auf dem Prüfstand

Wir schauen mal genauer nach: Das Standard-Frühstück besteht für viele zum Beispiel aus einer Tasse Kaffee und einem Marmeladen-Brötchen. Das schmeckt zwar gut, enthält jedoch wenige Ballaststoffe. Nach ein paar Stunden bekommt man wieder Hunger. Doch mit einfachen Tricks lässt sich das Frühstück in ein gesunden Start in den Tag verwandeln: Die Scheibe Vollkornbrot ersetzt das Weizenbrötchen, denn das ist vollwertiger und hält länger satt. Den Kaffee, der sich negativ auf Blutdruck und Magen auswirken kann, ersetzt eine Tasse Matcha:

Die grüne Alternative zu Kaffee

Emcur Bio Matcha - Zur redaktionellen Nutzung
Matcha Latte – Emcur Bio Matcha

Matcha-Tee besteht aus gemahlenen Grünteeblättern und wirkt ebenso vitalisierend wie Kaffee. Das Koffein im Matcha macht wacht und regt die Konzentration an. Der belebende Effekt setzt zwar etwas später ein als bei Kaffee, hält dafür aber länger an und ist oft besser verträglich. Matcha enthält einen hohen Anteil an Katechinen, sowie viele Mineralstoffe und Vitamine. Bio Matcha gibt es zum Beispiel von Emcur, erhältlich bei dm und Budni.

Kaffee? Was war das noch gleich?

 

 

 

 

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1110 + 188 Follower auf Twitter