Corporate Cooking als Teambuilding

Kochkurse bringen Menschen in Unternehmen einander näher

Excellence Kochschule DaCookste in Düsseldorf

Teamwork fördern – und damit die Leistung im Unternehmen steigern. Seit einigen Jahren setzen Unternehmen immer mehr auf Kochkurse, um sich ihren Teamspirit zu „erkochen“. „Corporate Cooking“ heißt das Motto – Chefs und Mitarbeiter von Firmen kommen in eine Kochschule und kochen gemeinsam. Sie wollen nicht mehr nur irgendwo zu Abend essen, sondern nehmen sich einen Nachmittag oder einen Abend Zeit, um gemeinsam etwas zu schaffen. Fernab der Büros schweißt das gemeinsame Kochen aktiv das Team zusammen.

Hamburg, 20. Juli 2015. Die Mitarbeiter sind das größte Kapital eines Unternehmens. Durch gut funktionierende Teams kann die Arbeitsproduktivität entscheidend gesteigert werden. Teambuilding-Maßnahmen gehören heute zu den wichtigsten Potenzialen, um die Leistung im Unternehmen zu verbessern. Sie können die Zusammenarbeit und das Verständnis innerhalb des Teams sowie die Ausrichtung des gesamten Teams an den angestrebten Zielen ausrichten. Betriebswirtschaftlich lohnt es sich, vor dem Start einer Projektarbeit in diese Maßnahme zu investieren. Eine große Studie der University of Central Florida, bei der 2008 insgesamt 2.650 Teams ausgewertet wurden, hat ergeben, dass Teambuilding-Maßnahmen die Leistungsfähigkeit der Teams entscheidend verbessern können. Dort konnte nachgewiesen werden, dass Team-Trainings die Arbeitsleistung und damit das Ergebnis um bis zu 20 Prozent steigern.

Die Gründe für die Effizienz von Teams sind offensichtlich: Idealerweise gelingt es gemeinsam leichter, innovative Ideen umzusetzen, Verantwortung zu tragen und Anforderungen gerecht zu werden. Seit Jahren versuchen Unternehmen und Organisationen den Teamspirit durch Motivationsveranstaltungen zu erhöhen und damit die Arbeit in den Teams zu verbessern. Selbst Spitzenmannschaften aus dem Sport bedienen sich solcher Maßnahmen. Die Veranstaltungen, die hier zum Einsatz kommen, sind beispielsweise Outdooraktivitäten wie Hochseilklettern, Hindernisparcours, Paddeln in Flüssen und vieles mehr. Immer werden Aufgaben gewählt, die im Team zu erfüllen sind und bei denen sich jeder auf den Anderen verlassen muss. In der Regel erfolgt bei Aufgaben dieser Art eine Arbeitsteilung nach Fähigkeiten und Kompetenzen.

Projekt Menüplanung

In den letzten Jahren hat sich eine Teambuilding-Maßnahme bewährt, die gleichzeitig entspannt und kulinarisch ausgerichtet ist: Kochkurse. Unter dem Titel „Cook your Team“ laufen bundesweit in vielen Kochschulen Angebote zum Teambuilding. Die Ergebnisse sind höchst effizient. Dr. Christian Glitzner von Dr. Glitzner Genussevents aus Frankfurt hat eine einfache Erklärung für den Erfolg: „Durch effektive Teamarbeit bei einem Kochkurs steht am Ende ein geschmackvolles Ergebnis, das durch gemeinschaftliches Probieren, Improvisieren und Genießen zustande kommt. Durch das gemeinsame Kochen werden die Kreativität und der Zusammenhalt unterstützt. Die Teilnehmer sind dabei keineswegs angestrengt, da sie anders als bei Abenteuern keinem Stress ausgesetzt sind.“ Auch ein Menü muss wie ein Projekt geplant werden und ist daher situationsnah an der Arbeit in Unternehmen orientiert.

„Ein weiterer Vorteil der Kochevents als Teambuilding-Maßnahme ist die Authentizität“, erklärt Siegmund Kolthoff, Gründer des bundesweiten Netzwerks Excellence-Kochschulen.de, in dem die besten Kochschulen Deutschlands organisiert sind. „Kochen bildet ein konkretes Projekt im Unternehmen ab: Die Teams brauchen ein gutes Konzept, eine Aufgabenteilung, müssen die Stärken jedes einzelnen nutzen und am Ende zu einem Ergebnis kommen – eine sehr reale Situation aus Sicht eines Unternehmens“, so Kolthoff. Am Ende schmecken alle gemeinsam das Ergebnis und freuen sich über die Gesamtleistung des Teams. „Beim Kochen kommen sich die Teammitglieder nahe – sehr viel näher als häufig im Büro, in Konferenzräumen oder irgendwo anders. Dies schafft Vertrauen, kann Spannungen abbauen und zu einem besseren Verständnis führen“, erklärt Kolthoff.

Unter der Marke Excellence-Kochschulen (www.excellence-kochschulen.de) haben sich 15 der besten Kochschulen in Deutschland und Österreich zusammen geschlossen, die das Thema Corporate Cooking professionell anbieten. Viele der Kochschulen haben jahrelange Erfahrungen auf diesem Gebiet. „Beim gemeinsamen Kochen kann man voneinander lernen und geht aufeinander ein“, berichtet zum Beispiel Excellence Koch Dirk Hoffmann von der Kochschule Da Cookste in Düsseldorf von seinen Erfahrungen mit dem Corporate Cooking.

Auch Anna Walcher, Inhaberin der Kochschule DAS Kochwerk in Wien, leitet in Ihrer Kochschule passende Kurse. Sie war jahrelang im Management eines großen Unternehmens tätig und hat bereits zahlreiche Kochkurse mit Teambuilding-Aktivitäten verbunden. Teilweise bringen die Unternehmen sogar einen Psychologen mit, um festzustellen, wo die Stärken und Schwächen der Mitarbeiter, aber auch der Führungskräfte, liegen. Beim Kochen läuft jedoch alles ohne Konkurrenzdruck ab. „Wenn jemand, der sonst gar nicht kocht, zum Abschied sagt, der Abend sei perfekt gewesen, dann freut mich das“, so Anna Walcher.

Dr. Christian Glitzner bietet in seiner Kochschule bereits seit mehr als zehn Jahren Teambuilding-Maßnahmen an. Er hat in einer Umfrage bei 100 Unternehmen herausgefunden, dass immer mehr Unternehmen bei der Förderung des Teamgedankens auf Kochkurse bzw. Kochevents setzen. Siegmund Kolthoff bestätigt den Trend: „Es gibt inzwischen mehr als 1.000 Kochschulen in Deutschland. Diese Kochschulen machen heute deutlich mehr als 50 Prozent ihres Umsatzes durch Unternehmen, Tendenz steigend.“

Konflikte in einer gelösten Atmosphäre abbauen

In einer professionellen Küche ist ein starkes Team unverzichtbar. Jedes Teammitglied liefert seinen Beitrag für das gemeinsame Ziel, ein genussvolles Menü zu kreieren. „Kochen im Team hat viele Parallelen zur beruflichen Teamarbeit“, erklärt Dr. Christian Glitzner. „Die Teilnehmer kommunizieren miteinander, stimmen sich ab, priorisieren die Aufgaben. Dies geschieht nicht ohne kleine Konflikte. „Es entwickeln sich Reibungspunkte wie im Berufsalltag“, so der Betriebswirt. Der Küchenkontext bietet die Möglichkeit, in einer gelösten Atmosphäre die Strukturen sichtbar zu machen und zu lösen. Die Teilnehmer unterstützen sich gegenseitig mit ihren Fähigkeiten und Kompetenzen. So werden Muster und Rollenverhalten im Team spielerisch bewusst.

____________

Pressekontakt:
P.U.N.K.T. PR GmbH
Siegmund Kolthoff, Aaltje Anhalt
Völckersstraße 44, 22765 Hamburg
Tel.: 040 / 853760 16
E-Mail: aanhalt@punkt-pr.de

Hinweise an die Redaktion:

Bildunterschrift: Kochschule DaCookste: Profikoch Dirk Hoffmann im Einsatz bei einem seiner Kochevents zum Teambuilding.

Copyright: Excellence Kochschule DaCookste in Düsseldorf.

Im Falle einer Veröffentlichung freuen wir uns über einen Beleg!

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1020 + 188 Follower auf Twitter