Lebensqualität zurück bei Problembauch

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Thema Lebensmittelunverträglichkeiten ist für viele Leserinnen und Leser spätestens seit »Darm mit Charme« interessant. Gerne möchte ich Ihnen daher meine bald erscheinende Buchreihe vorstellen und deren neue Erkenntnisse, die vielleicht den Stoff für einen spannenden Beitrag bieten. Deshalb erhalten Sie neben der Pressemeldung einige mögliche Artikel, welche sich leicht von uns zusammen ausbauen lassen.

Wie gewinnt man trotz Bauchproblemen seine Lebensqualität zurück? Die Ratgeber der Reihe »Die Ernährungsnavigatorbücher« beschreiben erstmals konkret, welche Lebensmittel und wie viel davon Menschen mit Unverträglichkeiten vertragen.
Ein gesunder Bauch ist keine Selbstverständlichkeit: Vielen Menschen bereiten bestimmte Obst- und Gemüsesorten, Getreide oder Milchprodukte Bauchbeschwerden. Andere leiden stumm unter den Symptomen, ohne die Auslöser zu kennen. Doch Forscher warnen: Ignorieren Sie eine Unverträglichkeit, laufen Sie Gefahr doppelt so häufig krank zu sein. Sensibel, anschaulich und wissenschaftlich fundiert geben die neuen Ratgeber des LAXIBA-Verlags Hilfestellung in Sachen Ruhe im Bauch:

Für Menschen mit einer Unverträglichkeit (Schmerzen, Völlegefühl, Luft im Bauch, Krämpfe und Durchfall), die mit der Symptomlinderung durch aktuelle Ratgeber unzufrieden sind, bieten unsere Bücher erstmals konkrete Angaben in Küchenmaßen, die an die Empfindlichkeit anpassbar sind und bei denen alle Auslöser beachtet wurden. Aus Vorsicht vor Beschwerden schränken sich Betroffene bei groben Angaben unnötig ein und brechen die Diät deshalb auch teils wieder ab. Bei unvollständiger Beachtung der Auslöser kommt es weiterhin wiederholt zu Beschwerden – so wie Sie mit einem halben Regenschirm bei Regen nass werden. Beides gehört mit unseren Ratgebern der Geschichte an. Unsere »geheime Soße« hat zwei Zutaten: Den uns anvertrauten Datensatz der Universität von Minnesota und den von uns speziell entwickelten Algorithmus zur Herleitung der Portionsgrößen. Hinzu kommt die Aufmachung: Sensibel und anschaulich geben die vier »Ernährungsnavigatorbücher« des LAXIBA-Verlags Hilfestellung in Sachen Ruhe im Bauch.

Wie schützt man sich vor Blähbauch, Blähungen, Krämpfen und Völlegefühl, wie kocht man richtig und was ist mit dem Essen außer Haus? Neben Antworten auf diese Fragen enthalten die Bücher die passenden Portionen für über 1111 Lebensmittel sowie praktische Tipps und Hilfsmittel für Betroffene, denen an einer dauerhaften Linderung gelegen ist.

Der Autor beschäftigt sich seit 2006 intensiv mit der praktischen Anwendung der Forschung zu Unverträglichkeiten im Alltag. Er hat einen Master of Science mit den Schwerpunkten Innovationsentwicklung und Datenanalyse und ist Gewinner des Innovationswettbewerbes »innovate.healthcare«.

Der Gesamtband »Der Ernährungsnavigator« hat 408 Seiten und ist ab dem 14. September 2015 zum Preis von 29,95 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.Laxiba.de. Zugleich erscheinen die Einzelbände Der Fructose-, Lactose und Sorbitnavigator für jeweils 19,99 Euro.

Zum Hintergrund

Es geschah beim 10 km-Lauf. Plötzliche Krämpfe, nicht in den Waden, sondern im Bauch. Ich wurde langsamer. Immer mehr zogen an mir vorbei. Das war es, unter Schmerzen kämpfte ich mich ins Ziel. Was war geschehen? Beim Start war ich doch noch fit. So wie mir geht es rund 20 Millionen anderen Deutschen. Uns fehlen Mitarbeiter im Bauch fehlen, die sich um den Abbau eines unbekömmlichen Lebensmittelinhaltsstoffes kümmern.  Wir fragen uns welche Lebensmittel zum Problembauch führen. Den Grund für meine fortwährenden Beschwerden fand ich schließlich in Gemüsesorten, nachdem ich Zugang zum wohl einzigen weltweiten Datensatz mit allen relevanten Inhaltsstoffen erhielt. Dieses Wissen möchte ich gerne mit anderen Betroffenen teilen und dabei hilft Ihre Berichterstattung.

Vorbereitete Artikel finden Sie unter: https://laxiba.de/laxiba-verlag/presse.html

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 831 + 188 Follower auf Twitter