Dr. Schär Institute Nutrition Project Award 2016: Der internationale Wettbewerb ist erstmalig offen für Projekte aus Deutschland

Logo des Dr. Schär Institute Nutrition Project Award
Logo des Dr. Schär Institute Nutrition Project Award

Burgstall, 13. Mai 2016 – Das Dr. Schär Institute schreibt in diesem Jahr erstmalig in Deutschland den Nutrition Project Award aus. Mit dem Award sollen hochwertige, innovative Projekte  zur Patientenbetreuung gefördert werden – mit Fokus auf der Ernährungstherapie im Bereich der Gastroenterologie.

Der internationale Wettbewerb richtet sich an zugelassene Ernährungsfachkräfte, Ärzte und ihre Teams in Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien und Nordamerika, die mit einem Projekt gezielt die Betreuung von Patienten mit gastroenterologischen Störungen verbessern möchten.

Das Projekt, das die Jury am meisten überzeugt, erhält als Beitrag zur Umsetzung ein Preisgeld in Höhe von 12.000 Euro. Bewerbungsfrist ist der 12. September 2016, der Preisträger wird spätestens am 31. Oktober 2016 bekannt gegeben.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular gibt es unter www.drschaer-institute.com/de/dsi-award.

Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2015 in Großbritannien wird der Dr. Schär Institute Nutrition Project Award in diesem Jahr erstmalig auch in Deutschland, Italien, Spanien und Nordamerika ausgeschrieben. Bewerbungen können ab sofort bis zum 12. September 2016 eingereicht werden. Bei der Ausschreibung werden Projekte berücksichtigt, die auf die Verbesserung der Betreuung von Patienten mit gastroenterologischen Störungen ausgerichtet sind. Der Gewinner erhält 12.000 Euro als Beitrag zur die Umsetzung seines Projekts. Der Sieger wird zusätzlich dazu ermutigt und unterstützt, sein Projekt samt Ergebnissen in entsprechenden Fachmedien zu veröffentlichen und damit weitere Pioniere zu begeistern.

Förderung von ernährungstherapeutischen Projekten in der Gastroenterologie

Patienten mit gastroenterologischen Problemen haben oft einen langen Leidensweg hinter sich, bis es zu einer sicheren Diagnosestellung kommt. Die Ausschreibung richtet sich deshalb an zugelassene Ernährungsfachkräfte und Ärzte, die eine Projektidee zur Dienstleistungsentwicklung haben, die speziell auf die Verbesserung der Ernährungstherapie von Patienten mit gastroenterologischen Beeinträchtigungen ausgerichtet ist. Das Dr. Schär Institute möchte mit dem Award die Fachkräfte bei der Umsetzung einer Idee unterstützen und somit die Qualität und Innovation in der Patientenbetreuung fördern.

Projekte, die in der Ausschreibung berücksichtigt werden, sind beispielsweise:

  • Studien über Patientenbetreuung und Behandlungsergebnisse
  • Pilotprojekte/Entwicklung von neuen Angeboten, wie Gruppensitzungen oder virtuelle Kliniken
  • Erstellung von Patientenmaterialien oder Hilfsmitteln
  • Schulungsangebote für Kollegen
  • Entwicklung/Überarbeitung von Prozessen zur Patientenbetreuung

Anmeldung und Verlauf des Dr. Schär Institute Nutrition Project Award 2016

Bis zum 12. September 2016 um 17 Uhr können sich interessierte Fachkräfte beim Dr. Schär Institute mit ihrem Projekt bewerben. Projektvorschläge sollten sich auf innovative und originelle Ideen stützen, um aktuelle Ernährungsthematiken aufzugreifen. Alle eingereichten Projekte werden in Bezug auf ihr Potenzial beurteilt, einen klaren, realen und messbaren Nutzen im Hinblick auf Behandlungsergebnisse zu liefern. Aus dem eingereichten Konzept müssen die Art des Projekts, der voraussichtliche Aufwand und die erwarteten Ergebnisse für den Patienten hervorgehen. Die Anmeldung erfolgt bevorzugt auf Englisch per E-Mail oder per Post.

Die Bewertung der eingereichten Projekte erfolgt durch eine unabhängige Jury, die sich aus fachkundigen Experten der jeweiligen Länder zusammensetzt. In Deutschland gehören dieser Fachjury Diplom-Oecotrophologin, Referentin und Autorin Ute Körner, Diätassistentin und Dipl. Medizinpädagogin Birgit Blumenschein sowie der Gastroenterologe Prof. Dr. Martin Storr an.

Im ersten Durchlauf werden alle Bewerbungen auf Länderebene bewertet. Bis zum 12. Oktober 2016 werden die Finalisten der jeweiligen Länder benachrichtigt, die daraufhin in die zweite Runde kommen, bei der die Projekte dem internationalen Expertengremium vorgelegt werden, dem unter anderem Prof. Carlo Catassi und Ute Körner angehört.

Der Gesamtsieger wird spätestens am 31. Oktober 2016 bekannt gegeben. Das Preisgeld von 12.000 Euro soll dem Gewinner dazu dienen, sein Projekt zu realisieren – sei es als (Teil-)Finanzierung einer zusätzlichen Stelle, die Deckung von anfallenden Projektausgaben oder für die Bereitstellung von Sachmitteln, die für den erfolgreichen Abschluss des Projekts benötigt werden.

Die Dr. Schär Unternehmensgruppe

Dr. Schär ist spezialisiert auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von innovativen diätetischen Lebensmitteln für besondere Ernährungsbedürfnisse. Die langjährigen Kompetenzen, die enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Ernährungsberatern, Wissenschaftlern und Konsumenten und die erfolgreiche Bearbeitung von Nischenmärkten macht die Unternehmensgruppe im Bereich Special Nutrition erfolgreich. Allen Produkten gemeinsam ist das Bekenntnis zu höchster, konstanter Qualität, geprüfter Sicherheit und geschmackvollem Genuss. Dabei gliedert Dr. Schär seine Geschäftsfelder in die zwei Hauptbereiche glutenfrei und Medical Nutrition.

Die langjährige Kompetenz im Bereich der diätetischen Lebensmittel bündelt das Unternehmen in seinem 2011 gegründeten Dr. Schär Institute, das die Wissensplattform für Ernährungsfachkräfte, Allgemeinmediziner und Fachärzte ist und erste Anlaufstelle, wenn es um besondere Ernährungsanforderungen geht. Weitere Informationen zum Dr. Schär Institute und zum wissenschaftlichen Komitee von Dr. Schär finden Sie unter www.drschaer-institute.com.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1822 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter