Biomilch bringt Vielfalt in die Sommerküche

Bioland Bayern Braunvieh, Milchkuh auf der Weide, Juni 2002, Biolandhof Lerf, _kologischer Landbau ,Rinder
Copyright: BLE, Bonn / Foto: Thomas Stephan

Wer in diesen Tagen das Wort „Milch“ hört, ergänzt oft unweigerlich den Begriff „Preis“. Für die Vereinigung der BIOSpitzenköche steht fest: Das vielseitige Lebensmittel hat einen guten Preis verdient. Zumal wenn die Milch von Tieren aus ökologischer Haltung stammt, die artgerecht gefüttert und mit Auslauf auf Grünland gehalten werden.

„Bei der Biomilcherzeugung wird auf hofeigenes Futter gesetzt. Die Tiere fressen viel Heu und Gras. Dadurch hat die Milch einen hohen Anteil wertvoller Fette, beispielsweise Omega-3-Fettsäuren, sowie ausgereifter Eiweiße, Mineralien und Vitamine“, sagt BIOSpitzenkoch und Agraringenieur Dr. Harald Hoppe.

Frisches in der warmen Jahreszeit

Der Ernährungsexperte aus Kassel schwört auf Milch, Sahne, Käse und Co.: „Kaum ein Produkt kann so vielfältig in der Küche eingesetzt werden wie Milch. Das liegt am Geschmacksträger Milchfett, wie in Butter, Sauerrahm oder Crème Fraîche, aber auch an den Geschmacksnuancen gereifter Milchprodukte wie Käse.“

Hoppe empfiehlt für die warme Jahreszeit leichte Salatdressings mit Joghurt, Molke und frischen Kräutern. „Sie harmonieren mit Zitrone und etwas Süße, zum Beispiel aus Agavensirup oder Honig.“ Der Salat wird zum Hauptgericht, wenn man ihn mit gebratenem Käse oder Käsepralinen anrichtet.

Auch für Dips und Brotaufstriche hat der BIOSpitzenkoch ein einfaches Rezept parat: Frischkäse oder Schafskäse mit Sauerrahm, Joghurt oder Crème fraîche mixen und mit Gartenkräutern, getrockneten Tomaten, Oliven oder Honig und Senf verfeinern.

Köstliche Zwischenmahlzeiten im Glas

Aus Kefir und saisonalem Bioobst lassen sich mit Pürierstab oder Mixer schnell leichte Zwischenmahlzeiten zaubern. Hoppes Tipp: „Pikante Smoothies aus Joghurt, Buttermilch oder Kefir mit Gurke, frischem Dill und etwas Eis sind für heiße Sommertage eine tolle Abwechslung und füllen die Mineralspeicher des Körpers wieder auf.“
Harald Hoppes Sommerrezepte und seine Zubereitungstipps für Biomilchprodukte gibt es unter www.bio-spitzenkoeche.de.

Quelle: BIOSpitzenköche

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 1060 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.