Der Wassersommelier empfiehlt: Das passende Mineralwasser zu Wein und Speisen

Die vier Mineralwässer der Lichtenauer Mineralquellen in der edlen Glasflasche – für den stilvollen Genuss.
Ob pur, sanft, medium oder spritzig – die Lichtenauer Mineralquellen bieten für jedes Gericht das passende Mineralwasser.

Der Wassersommelier Thomas Wolf der Lichtenauer Mineralquellen ist Experte für die Auswahl des passenden Mineralwassers zu Speisen und Getränken. Er gibt Gastgebern Tipps, wie Mineralwasser zu einem perfekten Genuss beitragen kann.

Welches Lichtenauer Mineralwasser empfehlen Sie zu welchem Gang?

Bei der Auswahl des passenden Wassers ist zunächst wichtig, ob es sich um ein leichtes Gericht handelt oder eher deftige Kost. Ist der Gang herzhaft oder süß? Mineralwasser mit viel Kohlensäure wie das Lichtenauer Mineralwasser Spritzig passt am besten zu deftigen Hauptgerichten und herzhafter Kost. Zu leichten Speisen und Salaten sollte dagegen eher das medium Mineralwasser gereicht werden. Bei Süßspeisen ist entscheidend, dass das Mineralwasser nicht zu kräftig und dominant ist. Es würde dann den Geschmack des Essens überlagern. Durch seine einzigartige Mineralisierung und den damit verbundenen milden Geschmack ist Lichtenauer Mineralwasser in der stillen Variante hier der perfekte Begleiter. Auch optisch ist Lichtenauer Mineralwasser in der neuen 1-Liter Gourmetflasche „First Glas für zuhause“ ein Highlight auf dem festlich gedeckten Tisch. Das Produkt im edlen Flaschen-Design gibt es in vier verschiedenen Kohlesäuregraden – „pur“, „sanft“, „medium“ und „spritzig“ – und bietet für jedes Gericht das passende Mineralwasser in stilvoller Optik.

Was trinken wir, während wir auf das Essen warten?

Als Aperitif empfiehlt sich ein spritziges Mineralwasser mit viel Kohlensäure. Die Kohlensäure öffnet die Geschmacksknospen und regt die Verdauung und damit auch den Appetit an. Aber auch zwischen den Gängen begleitet ein spritziges Mineralwasser das Essen optimal, denn es reinigt die Geschmackspapillen im Mund. So neutralisiert Mineralwasser die Zunge von salzigen, süßen oder scharfen Speisen und bereitet optimal auf den nächsten Gang oder Wein vor. Wer es leicht gefärbt oder alkoholisch mag, kann auch einen Schuss Holundersirup oder einen roten typischen italienischen Bitter (z. B. Aperol) hinzugeben.

Wie kann Mineralwasser den Weingenuss begleiten?

Lichtenauer Mineralwasser ist von Natur aus harmonisch leicht mineralisiert und deshalb der ideale Partner für Wein. Zu Weißweinen empfehle ich ein Mineralwasser mit Kohlensäure – spritzig oder medium. Bei Rotwein passt jedoch am besten ein stilles oder sanftes Mineralwasser. Rotwein enthält viele Gerbstoffe, die sogenannten Tannine, die den Wein an sich bereits leicht bitter bzw. säuerlich schmecken lassen. Die Kohlensäure im Mineralwasser würde diesen Geschmack verstärken und den Genuss des Weines beeinträchtigen.

Lichtenauer Mineralwasser stammt aus den Tiefen des erzgebirgischen Beckens. Wie gut harmoniert es mit regionalen Weinen?

In der Regel passen Weine und Mineralwasser, die aus den gleichen Regionen und damit den gleichen Böden stammen, gut zusammen. Und das ist auch beim Lichtenauer Mineralwasser und bei den Weinen aus den östlichen Anbaugebieten der Fall. Sie sind meist eher trocken. Dazu passt das harmonisch leicht mineralisierte Lichtenauer Mineralwasser optimal, am besten in der stillen Variante oder mit wenig Kohlensäure. Bei süßen Dessertweinen dagegen, darf es schon das kräftige Mineralwasser mit viel Kohlensäure sein. Es mildert die Süße des Weines ein wenig ab.

Gibt es bei Mineralwasser auch eine „richtige“ Trinktemperatur?

Tatsächlich ist die richtige Temperierung nicht nur beim Wein von großer Bedeutung für den Geschmack, sondern auch beim Mineralwasser. Die ideale Trinktemperatur von Mineralwasser mit Kohlensäure liegt bei 11–12 °C und von Mineralwasser ohne Kohlensäure bei Zimmertemperatur – also bei bis zu 20 °C. Und entgegen der weitläufigen Gewohnheit: Eiswürfel und eine Zitronenscheibe gehören nicht ins Mineralwasserglas. Mineralwasser ist ein hochwertiges Naturprodukt. Seine Qualität und sein Geschmack sollten nicht von Leitungswasser-Eiswürfeln oder einer Zitronenscheibe verwässert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.lichtenauer.de.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:

Unternehmenssprecher:
Paul K. Korn, Geschäftsführer

Pressekontakt:
Katharina Voit, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Eventmanagement
Telefon: 037206 65-251
E-Mail: katharina.voit@hassia-gruppe.com

Adresse:
Brunnenstraße 11, 09244 Lichtenau
Telefon: 037206 65-0
Fax: 037206 65-200
E-Mail: info@lichtenauer.de
www.lichtenauer.de

 

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 2129 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter