Review im British Journal of Nutrition weist auf einen Zusammenhang von Pistazien und Herzgesundheit hin

review-im-british-journal-of-nutrition-weist-auf-einen-zusammenhang-von-pistazien-und-herzgesundheit
Foto: obs/American Pistachio Growers

Gute Neuigkeiten zum Weltherztag (29.09.2016): Für ein gesundes  Herz kann die Ernährung eine entscheidende Rolle spielen. Pistazien  enthalten eine Reihe von Nährstoffen, welche sich nach aktuellem  Forschungsstand positiv auf die Herzgesundheit auswirken können. Zu  diesem Ergebnis kam das im British Journal of Nutrition  veröffentlichte Review „Nutrition attributes and health effects of  pistachio nuts“ (übersetzt: „Nährwert und gesunde Eigenschaften von  Pistazien“).

In dem Review haben Forscher acht Studien ausgewertet, die den  Effekt von Pistazien auf Herzkrankheiten untersucht haben. Fünf  dieser Studien kamen zu dem Ergebnis, dass eine ausgewogene  Ernährung, welche Pistazien mit einschließt, zu einem deutlich  gesenkten Cholesterinspiegel führen kann. Vier Studien zeigen eine  günstige Veränderung des Blutdrucks. Dies galt auch bei denjenigen,  die das Risiko haben, an Diabetes zu erkranken. Ein erhöhter  Cholesterinspiegel sowie ein erhöhter Blutdruck werden als  Risikofaktoren für Herzerkrankung gesehen.(1)

Pistazien & Cholesterinspiegel

Für den Körper ist Cholesterin lebenswichtig und wird von ihm zum  Beispiel für den Aufbau von Zellmembranen benötigt. Zu viel  Cholesterin birgt jedoch das Risiko dem Körper zu schaden.  Wissenschaftler vermuten, dass ein Zusammenhang zwischen einem hohen  Cholesterinspiegel und Arteriosklerose, einer Ablagerung in den  Arterien, besteht, welche die häufigste Ursache für einen Herzinfarkt ist.

Das Risiko an einer Arteriosklerose zu erkranken, wird unter  anderem mit der Art des im Körper vorkommenden Cholesterins  zusammengebracht. Experten unterscheiden zwischen High- und  Low-Density-Lipoprotein, HDL- und LDL-Cholesterin. HDL-Cholesterin  wandert vom Gewebe zur Leber und kann dort abgebaut werden.  LDL-Cholesterin hingegen wird zum Gewebe hin transportiert und trägt  dort vermutlich zu Ablagerungen in den Arterien bei. Deswegen wird  HDL-Cholesterin häufig als „Gutes Cholesterin“ und LDL-Cholesterin  als „Schlechtes Cholesterin“ beschrieben.

Pflanzliche Lebensmittel, wie zum Beispiel Pistazien, sind frei  von Cholesterin. Zusätzlich geben verschiedene Studien Hinweise  darauf, dass Pistazien dazu beitragen, den Anteil des  Gesamtcholesterins zu senken.(2)(3)(4)(5)(6) „In Studien konnte  gezeigt werden, dass der Genuss von Nüssen mit einem besseren  Lipidprofil, zu dem auch geringere LDL- und Gesamt-Cholesterinspiegel zählen, einhergeht.“, sagt Dr. Ursula Hildebrandt, Ärztin am Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin an der Deutschen  Sporthochschule Köln und Leiterin der Sportkardiologischen Ambulanz  Bonn.

Die günstige Wirkung von Pistazien auf das Lipidprofil ist  wahrscheinlich eine Folge ihres Nährstoffgehalts. Pro Portion von 28  g enthalten Pistazien 13 g Fettsäuren insgesamt, von denen 3,7 g  mehrfach ungesättigt, 6,9 g einfach ungesättigt und 1,6 g gesättigt  sind. Ihr Gehalt an pflanzlichen Sterolen beträgt 59 mg, an  Ballaststoffen 2,9 g, an Proteinen 5,9 g und an Magnesium 31 mg.(7)  Der positive Effekt von Pistazien auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen  kann vermutlich nicht allein über die Reduktion von Gesamtcholesterin und LDL-Cholesterin erklärt werden. Für die Ursachenbestimmung ist  weitere Forschung notwendig.

Pistazien und Bluthochdruck

Ein weiteres Gesundheitsrisiko stellt der Bluthochdruck dar. Er  wird ebenfalls unter anderem durch ein erhöhtes Lipidprofil, erhöhte  Blutzuckerwerte und Arteriosklerose begünstigt. Eine aktuelle Studie  von Mohammadifard et al. (2015) legt nahe, dass Pistazien dazu  beitragen den Blutdruck zu senken.(8) Pistazien enthalten Thiamin  (Vitamin B1), Kalium, Chrom und Kupfer. Diese Nährstoffe unterstützen eine normale Herzfunktion und einen normalen Blutdruck.

Über das Review „Nutrition attributes and health effects of pistachio nuts“

Die Studie „Nutrition attributes and health effects of pistachio  nuts“(9) wurde von den Forschern mit der Human Nutrition Unit, dem  Hospital Universitari de Sant Joan de Reus, der Faculty of Medicine  and Health Sciences, dem Institut d’Investigació Sanitária Pere  Virgili, der Universitat Rovira i Virgili, Reus, Spain, dem Centro de Investigación Biomédica en Red Fisiopatología de la Obesidad y  Nutrición und dem Institute of Health Carlos III, Madrid, Spain  durchgeführt. Das Institut d’Investigació Sanitária Pere Virgili  erhielt Forschungsmittel von den American Pistachio Growers. Keiner  der Autoren hat einen Interessenkonflikt erklärt.

American Pistachio Growers

Die American Pistachio Growers (APG) sind ein freiwilliger  Zusammenschluss von mehr als 625 Anbaubetrieben in Kalifornien,  Arizona und New Mexico. Die APG wird von einem 18köpfigen Vorstand  aus Erzeugern geleitet, und ausschließlich von Erzeugern und  unabhängigen Verarbeitern finanziert. Sie alle eint das gemeinsame  Ziel, ein Bewusstsein für die nahrhaften, amerikanischen Pistazien zu schaffen. Die Vereinigten Staaten sind seit 2008 Weltmarktführer im  Pistazienanbau. Weitere Informationen auf americanpistachios.de.

(1) M. Bulló, M. Juanola-Falgarona, P. Hernández-Alonso, J.  Salas-Salvadó, „Nutrition attributes and health effects of pistachio  nuts“, British Journal of Nutrition (2015), 113. 879-893.

(2) Edwards K, Kwaw I, Matud J, Kurtz I. Effect of pistachio nuts  on serum lipid levels in patients with moderate hypercholesterolemia. J Am Coll Nutr 1999;18:229-232.

(3) Sheridan MJ, Cooper JN, Erario M, Cheifetz CE. Pistachio nut consumption and serum lipid levels. J Am Coll Nutr 2007;26:141-148.

(4) Gebauer SK, West SG, Kay CD, Alaupovic P, Bagshaw D,  Kris-Etherton PM. Effects of pistachios on cardiovascular disease  risk factors and potential mechanisms of action: a dose-response  study. Am J Clin Nutr 2008;88:651-659.

(5) Kocyigit A, Koylu AA, Keles H. Effects of pistachio nuts  consumption on plasma lipid profile and oxidative status in healthy  volunteers. Nutr Metab Cardiovasc Dis 2006;16:202-209.

(6) Sari I, Baltaci Y, Bagci C, Davutoglu V, Erel O, Celik H, Ozer O, Aksoy N, Aksoy M. Effect of pistachio diet on lipid parameters,  endothelial function, inflammation, and oxidative status: a  prospective study. Nutrition 2010;26:399-404.

(7) United States National Nutrient Database for Standard  Reference. Release 28 Software v.2.3.2. The National Agricultural  Library. Nuts, pistachio nuts, dry roasted, with salt added.  https://ndb.nal.usda.gov/ndb/search.

(8) Mohammadifard N, Salehi-Abargouei A, Salas-Salvado J,  Guasch-Ferre M, Humphries K, Sarrafzadegan N. The effect of tree nut, peanut, and soy nut  consumption on blood pressure: a systematic  review and meta-analysis of  randomized controlled clinical trials.  Am J Clin Nutr 2015;101:966-982.

(9) M. Bulló, M. Juanola-Falgarona, P. Hernández-Alonso, J.  Salas-Salvadó, „Nutrition attributes and health effects of pistachio  nuts“, British Journal of Nutrition (2015), 113. 879-893.

Pressekontakt:
ten°east communications GmbH
Lokstedter Damm 39
22453 Hamburg
Tel. +49 (0) 40 413066-20

Quelle: American Pistachio Growers
Aussender: OTS

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.