Die köstlichsten Keimkiller

tee-mit-honigViren und andere Krankheitserreger können verdammt hartnäckig sein, wenn sie sich einmal eingenistet haben. Damit das nicht geschieht, sollten wir täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit zu uns nehmen, so die Ernährungsberaterin Raphaela Jesinghaus. Auf diese Weise werden Viren und Co. aus dem Körper gespült. Dafür sind Tees ideal, die speziell auf die kalte Jahreszeit abgestimmt sind.

Am besten sind Tees aus der Apotheke. Diese haben eine hochwertige Qualität und enthalten garantiert ausreichend heilsame Wirkstoffe. Tees wärmen von innen, schmecken lecker und entlasten das Kalorienkonto.

Vitaltees – fruchtig und vitalstoffreich

Die drei köstlich-fruchtige Sorten Vitaltee von H&S (Apotheke) ersticken Infekte bereits im Keim – Heiße Zitrone, Heißer Holunder und Heißer Sanddorn, jeweils mit altbewährter Echinacea (stärkt das Immunsystem) und der SuperFruit Acerola (hoher Vitamin C-Gehalt).

Wohlfühlen plus Vitamin C

Wer auch bei Anti- Erkältungs-Tees auf das Wohlfühlformat setzt, liegt damit genau richtig: Die Sorten „Abwehrkraft“ mit süßer Feige, Echinacea, Açai und Karkadé-Blüten, fruchtig-säuerliche „Cranberry-Acerola“ oder fein abgestimmter „Früchtetee mit Vitamin-C“ schmecken gut und unterstützen wirksam das Immunsystem.

Süßer Manuka-Honig stoppt Bakterien

Noch runder im Geschmack wird Tee, wenn er leicht gesüßt wird. Zucker und Kandis haben zwar eine hohe Süßkraft, sind aber ansonsten eher „nutzlos“. Echter neuseeländischer Manuka-Honig (von Neuseelandhaus) dagegen süßt und wirkt dabei hochgradig antibakteriell und antiviral. Verantwortlich dafür ist hauptsächlich der Wirkstoff Methylglyoxal (MGO), den nur Manuka-Honig in aktiv wirksamen Mengen enthält. Nachweislich ist MGO im Mund, im sauren Milieu des Magens und sogar im Darm, dem Hauptsitz unseres Immunsystems, aktiv.

Gleichzeitig ist der außergewöhnliche Wirkstoff hitzestabil. Heißes Wasser macht ihm nichts aus. Manuka-Honig ist im Gegensatz zu anderen Honigen, deren Wirkstoffe durch Temperaturen über 45 °C zerstört werden, die perfekte Ergänzung für eine wohltuende, heiße Tasse Tee.

Neueste Forschungen von der University of Southampton haben gezeigt, dass Manuka-Honig so kraftvoll gegen Bakterien wirkt, dass er sogar ganze Biofilme (große Ansammlungen von Bakterien) auf verkeimten Krankenhaus-Utensilien oder Kunststoffteilen stark reduzieren kann. („Manuka honey curbs activity and growth of bacteria even at low dilutions“ von Bashir Lwaleed, university of Southampton, 27.9.2016, http://www.southampton.ac.uk/news/2016/09/honey-biofilms.page#

Quelle: Wirths PR

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 1382 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.