Neue Online-Schulung: Spannungsfeld Reizdarmsyndrom und Gluten

Einblick in die Online-Schulung zum Reizdarmsyndrom
Einblick in die Online-Schulung zum Reizdarmsyndrom

Burgstall, 28. Oktober 2016 – Mit dem neuen Modul „Spannungsfeld Reizdarmsyndrom und Gluten – Ansätze für die Ernährungstherapie“ erweitert das Dr. Schär Institute sein E-Learning-Angebot um ein für Ernährungsfachkräfte wichtiges Thema. Die Autoren Dr. med. Christian Barmeyer und Dr. med. Michael Schumann, Gastroenterologen von der Charité Berlin, informieren umfassend über das Reizdarmsyndrom und beleuchten die Zusammenhänge mit Gluten und glutenassoziierten Erkrankungen. Durch die Ergänzungen von Diätassistentin Nataly Kind ist ein individuell auf Ernährungsfachkräfte abgestimmtes E-Learning-Modul entstanden. Die Online-Schulung ist kostenfrei zugänglich unter http://www.drschaer-institute.com/de/uebersicht-module-e-learning-1251.html. Nach erfolgreichem Abschluss des Wissenstests können Teilnehmer einen Fortbildungspunkt erlangen.

Das Reizdarmsyndrom (RDS) zählt zu den häufigsten gastrointestinalen Erkrankungen. Die Ausprägungen sind sehr unterschiedlich, weshalb es keine Standardtherapie gibt.

Das E-Learning-Modul „Spannungsfeld Reizdarmsyndrom und Gluten – Ansätze für die Ernährungstherapie“ liefert hierzu fundierte Hintergrundinformationen und erläutert, nach welchen Kriterien RDS definiert wird bzw. welche pathophysiologischen Ursachen zugrunde liegen können. Neben der Basis- und erweiterten Diagnostik werden verschiedene Differenzialdiagnosen vorgestellt.

Da RDS häufig mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten assoziiert ist, greift die Online-Schulung insbesondere den Zusammenhang mit Gluten und glutenassoziierten Erkrankungen auf. Zudem wird auf mögliche weitere Auslöser eingegangen, die aktuell diskutiert werden. Zu diesen zählen Amylase-Trypsin-Inhibitoren (ATI‘s) und FODMAP‘s (fermentierbare Oligo-, Di- und Monosaccharide sowie Polyole). Zahlreiche Therapieoptionen sowie der ernährungstherapeutische Ansatz – unter anderem in Form einer glutenfreien Ernährung oder einer Low-FODMAP-Diät – sind daher zentraler Bestandteil des Moduls.

Das E-Learning-Modul „Spannungsfeld Reizdarmsyndrom und Gluten – Ansätze für die Ernährungstherapie“ bietet Ernährungsfachkräften nach erfolgreicher Prüfung die Möglichkeit, kostenfrei einen Fortbildungspunkt zu erlangen. Die Online-Schulung ist Teil des E-Learning-Angebots des Dr. Schär Institutes und kann hier aufgerufen werden: http://www.drschaer-institute.com/de/uebersicht-module-e-learning-1251.html.

Die Dr. Schär Unternehmensgruppe Dr. Schär ist spezialisiert auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von innovativen diätetischen Lebensmitteln für besondere Ernährungsbedürfnisse. Die langjährigen Kompetenzen, die enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Ernährungsberatern, Wissenschaftlern und Konsumenten und die erfolgreiche Bearbeitung von Nischenmärkten macht die Unternehmensgruppe im Bereich Special Nutrition erfolgreich. Allen Produkten gemeinsam ist das Bekenntnis zu höchster, konstanter Qualität, geprüfter Sicherheit und geschmackvollem Genuss. Dabei gliedert Dr. Schär seine Geschäftsfelder in die zwei Hauptbereiche glutenfrei und Medical Nutrition. Die langjährige Kompetenz im Bereich der diätetischen Lebensmittel bündelt das Unternehmen in seinem 2011 gegründeten Dr. Schär Institute, das die Wissensplattform für Ernährungsfachkräfte, Allgemeinmediziner und Fachärzte ist und erste Anlaufstelle, wenn es um besondere Ernährungsanforderungen geht. Weitere Informationen zum Dr. Schär Institute und zum wissenschaftlichen Komitee von Dr. Schär finden Sie unter www.drschaer-institute.com.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1957 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter