Buch: „Kochabende – Rezepte und Geschichten von Geflüchteten“

rezepte-und-geschichten-von-gefluechteten
Bild: Fotograf Christoph Walther

Essen ist Heimat – Geflüchtete aus Eritrea, Iran, Irak, Afghanistan und Syrien kochen ihre Lieblingsgerichte. Sie geben nicht nur ihre Rezepte preis, sondern erzählen ihre Lebensgeschichten. Beides hat Dr. Silya Nannen-Ottens, Professorin an der HAW Hamburg, aufgeschrieben. Entstanden ist daraus ein sehr persönliches Kochbuch. Der Verkaufserlös wird vollständig an Flüchtlingsvereine gespendet.

„Ich wollte einen Beitrag zu Verständigung und Integration der Geflüchteten leisten“, erklärt Dr. Silya Nannen-Ottens, Professorin für Ernährungswissenschaften, an der Fakultät Life Sciences der HAW Hamburg, ihre Motivation. Die Idee: ein außergewöhnliches Kochbuch, das neben Maßeinheiten und Mengenangaben vor allem die Geschichten der Köchinnen und Köche erzählen soll.

Die Ernährungswissenschaftlerin Nannen-Ottens erkannte etwas, das die Geflüchteten eint: ihre ganz individuelle Kultur der Ernährung. Die Zubereitung landestypischer Speisen, bestimmte Gewürze, Erinnerungen, Lieblingsgerichte – all das verbinden Menschen mit ihrer Heimat. Die Rezepte und Lebensgeschichten machen diese Ernährungskultur vermittelbar. Nannen-Ottens hat die Geschichten über Flucht, Entbehrung, Angst und Hoffnung aufgeschrieben. Zusammen mit den 47 Lieblingsrezepten der Geflüchteten machen sie aus dem Kochbuch mehr als eine bloße Sammlung von Rezepten. 600 Bilder der Speisen und von den Kochabenden illustrieren das Buch.

Gemeinsam mit Ilka Mamero, der Vorsitzenden von „Klein Borstel hilft e.V.“ und weiteren ehrenamtlichen Helfern der Vereine „Welcome to Wandsbek“, Wandsbeker Kulturschloss und des „Freundeskreis Asyl und Wohnen am Volksdorfer Grenzweg e. V.“ nahm Prof. Dr. Silya Nannen-Ottens Kontakt zu Geflüchteten auf. Sie lud 27 Männer und Frauen ein, Rezepte für Lieblingsgerichte zu Kochabenden mitzubringen und die Speisen gemeinsam zuzubereiten. Zwölf Masterstudierende der Universität Hamburg halfen, die Mengenangaben, Tipps und Tricks der ausländischen Küche zu notieren.

Das Kochbuch ist für 16,90 Euro beim Verein „Klein Borstel hilft e.V.“, im Buchhandel und im Internet bestellbar. Der Erlös wird vollständig den Hamburger Flüchtlingsvereinen „Klein Borstel hilft e.V.“, „Freundeskreis Asyl & Wohnen am Volksdorfer Grenzweg e.V.“ und „Kulturschloss Wandsbek“ gespendet.

Weitere Informationen: www.klein-borstel-hilft.de/kochbuch-kochabende
Ilka Mamero und Silya Nannen-Ottens / Kochabende – Rezepte & Geschichten von Geflüchteten
Klein Borstel hilft / Hardcover / 148 Seiten / ISBN 978-3000545184 / 16,90 €

Weitere Informationen

Quelle: Dr. Katharina Jeorgakopulos Presse und Kommunikation
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Mehr zum Thema

    None Found