Die volle Kraft der Natur – Gesunder Darm dank Gerstenbrot vom Bäcker

Gerstenbackwaren
Gerstenbackwaren

Wissenschaftler zeigen positiven Effekt von Gerstenbroten auf Darmflora und Blutzucker.

Rinteln, 12. Dezember 2016 – Unsere Gesundheit sitzt im Darm. Viele Verbraucher haben diesen Zusammenhang erkannt und bevorzugen Lebensmittel, mit denen sie ihrem Darm etwas Gutes tun. Ganz vorne mit dabei: Gerstenbrot. Wie Studienergebnisse bestätigen, hat der Verzehr von Gerstenbroten einen positiven Effekt auf die Bakteriengemeinschaft im Darm. Gerstenbackwaren fördern auf diese Weise die Gesundheit und können sogar helfen, Diabetes zu vermeiden.

Seit Langem ist bekannt, dass die Ernährung eine wichtige Rolle für die Gesundheit spielt. Immer mehr wird die große Bedeutung der Darmflora für einen gesunden Stoffwechsel deutlich. In einer skandinavischen Studie zeigten die Ernährungsmediziner der Universitäten Kopenhagen (Dänemark) und Lund (Schweden) auf, welches gesundheitliche Potenzial in Gerstenbackwaren steckt: Durch den Verzehr von Gerstenbroten stieg bereits nach drei Tagen der Anteil nützlicher Darmbakterien und der Zuckerstoffwechsel verbesserte sich nachhaltig. Gleichzeitig reicherte sich eine Gruppe von gesundheitsfördernden Bakterien im Darm an, die zur Prävention von Diabetes beitragen können.

Gerstenbrote mit Gesundheitsplus

Superfoods mit gesundheitlichem Mehrwert sowie Lebensmittel aus der Region liegen bei Verbrauchern hoch im Kurs. Beta-Glucan-Gerste gewinnt vor diesem Hintergrund immer mehr an Bedeutung. Diese Gersten-Qualität wird speziell für eine gesunde Ernährung und fürs Backen veredelt und in Deutschland im Vertragsanbau nachhaltig angebaut. Sie ist besonders reich an den löslichen Ballaststoffen Beta-Glucan und lässt sich mit bis zu 60 Prozent Mehlanteil in Backwaren einsetzen. Neben der positiven Wirkung der Gerstenballaststoffe auf die Darmflora, senken Beta-Glucane aus Gerste nachweislich auch den Cholesterinspiegel. Der Verzehr von Gerstenbackwaren trägt deshalb spürbar zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden bei. Ein guter Grund, weshalb Gerstenbrote und -brötchen immer beliebter werden und von immer mehr Bäckereien in Deutschland angeboten werden.

Quelle: Kovatcheva-Datchary et al. (2015): Dietary Fiber-Induced Improvement in Glucose Metabolism Is Associated with Increased Abundance of Prevotella. Cell metabolism 22, 971-982; December 1, 2015, Elsevier Verlag; http://dx.doi.org/10.1016/j.cmet.2015.10.001

Über die Initiative BetaLeben

Die Initiative BetaLeben ist eine Kooperation der Unternehmen Dieckmann Cereals, Schapfenmühle, Ireks und weiteren Partnern aus Schälmühlen und verarbeitendem Gewerbe. Die Organisation möchte das große gesundheitliche Potenzial aufzeigen, das in Beta-Glucan aus Gerste steckt und setzt sich für eine gesundheitsfördernde Ernährung mit beta-glucanreichen Nahrungsmitteln aus Gerste ein. Das Ziel der Initiative besteht darin, das Wissen über diesen wertvollen löslichen Ballaststoff aus Gerste besser verfügbar zu machen.

Mehr Informationen zu den gesundheitlichen Vorteilen von Beta-Glucan aus Gerste unter www.betaleben.de

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1481 + 188 Follower auf Twitter