Veganz nutzt EcoVeg-Siegel für seine Produkte ab 2017

Veganz, laut eigener Angaben Europas größter veganer Markenartikler, der mit seinen aktuell rund 150 Produkten in momentan 7.000 Shops des Europäischen Einzelhandels gelistet ist, wird künftig seine Veganz Produkte für Bio-Lebensmittel durch das externe Zertifizierungssystem EcoVeg zertifizieren lassen. Damit soll für die Verbraucher und den Handel Rechtssicherheit in der Auslobung von veganen Lebensmitteln geschaffen werden.

 

           veg_logo_black_srgb

Die Begriffe Vegan und Vegetarisch sind gesetzlich nicht definiert. Deshalb kann jeder Produzent oder Händler sein Produkt als vegan bezeichnen, ohne dass klar ist, welchen Standards dieses Produkt eigentlich genügen muss, um so bezeichnet werden zu dürfen. Verbraucher, Händler und Hersteller haben zu der Frage, wann ein Produkt als vegan gelten darf, teilweise sehr unterschiedliche Vorstellungen.

Um diese Unsicherheit für vegane Lebensmittel zu beheben, hat der 2014 in Köln gegründete Verein VegOrganic e.V. mit erfahrenen Ernährungswissenschaftlern, Bio-Pionieren und Rechtsanwälten Richtlinien erstellt, in denen klar definiert ist, ab wann ein Produkt als vegan gekennzeichnet werden darf. Anhand dieser Richtlinien überprüft eine staatlich zugelassene und unabhängige Kontrollstelle, zumeist die zuständige EG-Bio-Kontrollstelle, ob das Produkt den Richtlinien entspricht. Nur dann darf das vom Verein VegOrganic e.V. entwickelte Gütesiegel EcoVeg auch für die Produkte genutzt werden.

Das EcoVeg-Siegel bietet daher größtmögliche Lebensmittelsicherheit für die Vegan-Auszeichnung eines Produktes. Die Wortbestandteile Eco = Ökologisch und Veg = Vegan sind bewusst so gewählt, dass das Siegel für den gesamten Europäischen Markt von allen Herstellern und Händlern verwendet werden kann.

Jan Bredack zu EcoVeg: „Wir haben uns bewusst für das Gütesiegel EcoVeg für unsere Bio-Lebensmittel entschieden, die wir unter unserer noch jungen Marke Veganz sehr erfolgreich vertreiben, weil wir glauben, dass unsere Kunden es verdient haben und zu schätzen wissen, dass nicht nur wir selbst alle Produkte darauf überprüfen, dass diese vegan sind, sondern dass die Prüfung auf definierten Standards beruht, die für jedermann einsehbar und transparent sind und dass die Produkte nochmals durch unabhängige, staatlich zugelassene Kontrollstellen überwacht werden. Wir werden unsere veganen Bio-Lebensmittel ab 2017 Zug um Zug zertifizieren lassen und auf das EcoVeg-Siegel umstellen.“

Alexander Beck von VegOrganic e.V.: „Wir freuen uns, dass sich Veganz als größter Marktteilnehmer zu diesem Schritt entschlossen hat und damit das Thema „Bio“ bei veganen Artikeln ganz deutlich nach vorne bringt. Gemeinsam wollen wir den Mehrwert eines unabhängig kontrollierten Gütesiegels für Handel und Verbraucher deutlich machen und „Bio“ stärker in dem anhaltenden „Vegan Trend“ verankern. Lebensmittelsicherheit, Umweltschutz und Verbraucherschutz haben für beide Partner den höchsten Stellenwert“.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1121 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter