Gefüllte Pute mit Apfel-Rotkohl

Rubrik(en): Geflügelrezepte |

Zwiebel und Apfel schälen und in feine Würfel schneiden. Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebeln darin andünsten. Rotkohl und Apfel dazugeben, mit geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten bei geringer Hitze weich schmoren. Die Marmelade dazugeben, den Rotkohl mit der in kaltem Wasser angerührten Speisestärke binden. Mit Salz und Pfeffer würzen und auskühlen lassen.

Backofen auf 175 °C vorheizen. Ein großes Stück Alufolie mit Öl bestreichen. Die Putenkeule mit der Hautseite daraufsetzen, salzen und pfeffern. Die Hälfte des Rotkohls mittig daraufgeben und das Fleisch zur Rolle formen. In die Alufolie einrollen und wie ein Bonbon verschließen. Den Braten auf ein Blech geben und im Backofen etwa 1 Stunde garen.

In der Zwischenzeit 12 Knödel aus dem Kloßteig formen, nach Packungsanweisung garen und warm stellen. Butterschmalz in einer Pfanne schmelzen und Semmelbrösel darin rösten, ebenfalls warm stellen. Den Bratenfond in einem Topf zur Hälfte einkochen, vom Herd nehmen und die kalte Butter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den restlichen Rotkohl erwärmen.

Den Braten aus der Folie nehmen und in Scheiben schneiden. Die Klöße mit den Semmelbröseln garnieren und zusammen mit Rotkohl und Sauce zum Braten servieren.

Zutaten für 4 Personen:

1 große Putenunterkeule (ca. 600 g, ohne Knochen)
1 EL Butter
1 kleine Zwiebel
500 g Rotkohl aus dem Beutel
1 Apfel (Boskop)
1 EL Johannisbeermarmelade
1 EL Speisestärke
Salz und Pfeffer aus der Mühle
500 g Kloßteig
40 g Butterschmalz
100 g Semmelbrösel
400 ml Bratenfond aus dem Glas
75 g kalte Butter

Nährwerte: Pro Portion ca. 1.180 kcal, 37 g Fett, 159 g Kohlenhydrate, 51 g Eiweiß

Quelle: ZDG – Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V.
www.deutsches-geflügel.de