Anzeigen

Die beliebtesten Kuren und Diäten für Frühling und Frühsommer

Die Frühjahrskur

Klassische Frühjahrskuren sind besonders beliebt. Sie erstrecken sich meist über eine Woche und können um eine weitere verlängert werden. Bei einer guten Frühjahrskur wird nicht gehungert. Täglich gibt es die drei Hauptmahlzeiten Frühstück, Mittagessen und Abendessen sowie zwei kleine Zwischenmahlzeiten.

Die Mahlzeiten sind abwechslungsreich und frischebetont, zugleich vitamin- und mineralstoffreich um den Stoffwechsel auf Trab zu bringen. Pro Tag gibt es etwa 1200 kcal. Das reicht zum Sattwerden völlig aus, ist aber wenig genug, um im Verlauf einer Woche 1-2 Kilo abzuspecken, wenn Sie sich dazu etwas mehr als üblich bewegen.

Unser Tipp: Treiben Sie täglich Sport. Bewegung und körperliche Aktivitäten lassen die Pfunde schneller schmelzen. Steigern Sie ihr Bewegungsprogramm jeden Tag ein kleines bisschen und lassen Sie während der Kur Alkohol völlig weg.

Die Erdbeer-Diät

Erdbeeren sind ideal zum Abnehmen. Sie enthalten pro 100 g ganze 32 kcal, sättigen gut und schmecken toll. Erdbeeren sind wahre Vitaminbomben. Sie sind reich an Vitamin E, das zum Zellschutz beiträgt, Vitamin C und B-Vitaminen. Zugleich enthalten sie die wichtigen Mineralstoffe Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen. Gerade das Kalium hilft beim Abnehmen – es aktiviert die Tätigkeit der Nieren und fördert dadurch die Entwässerung des Körpers. Die Erdbeer-Diät dauert nur drei Tage, sonst wird es zu einseitig. Sie kann aber nach zwei Wochen wiederholt werden.

Unser Tipp: Für Berufstätige ist eine Erdbeer-Diät ideal. Zwischendurch eine Portion Erdbeeren essen oder einen leckeren Erdbeer-Smoothie zubereiten – das geht in jedem Büro. Mittags gibt es dann frischen Obstsalat.

Die Spargel-Diät

Spargel ist gut für die schlanke Linie – gekochter Spargel enthält nur 13 kcal pro 100 g. Außerdem ist Spargel sehr gesund. Er enthält 1,3 % Ballaststoffe und fördert dadurch die Verdauung. Spargel ist reich an den wichtigen Vitaminen B1, B2, C und E und enthält die Mineralstoffe Kalium, Magnesium und Eisen. Für Frühjahrskuren ist Spargel ideal – sein hoher Kalium-Gehalt hilft beim Entwässern. Deshalb sollten Sie während dieser Kur auch viel trinken, damit der Körper gut durchspült wird.

Unser Tipp: Die Spargel-Diät ist abwechslungsreich und sehr ausgewogen. Sie dauert fünf Tage und enthält auch Fisch und Fleisch. Die Zubereitung der Mahlzeiten dauert dafür länger. Am besten machen Sie diese Diät gemeinsam mit Ihrem Partner.

Die Joghurt-Diät

Mit Joghurt kann man phantastisch abnehmen. Kein Wunder, 200 g fettarmer Joghurt enthält weniger als 100 kcal. Dafür stecken in dem milchsauren Produkt ein Dutzend Vitamine und wichtige Mineralstoffe wie der Knochenbaustoff Calcium. In der Diätküche ist Joghurt vielseitig zu verwenden. Außerdem ist Joghurt ideal für zwischendurch. Wer berufstätig ist, tauscht Mittagessen gegen Abendessen aus und isst abends etwas Warmes. Die Joghurt-Diät dauert fünf Tage, maximal eine Woche. Dafür können Sie die Diät nach einigen Wochen wiederholen.

Unser Tipp: Statt Joghurt können Sie auch Buttermilch, Dickmilch und Kefir verwenden. Während der Diät gibt es viel frisches Obst, Gemüse und Kräuter. Das sorgt für eine Rundumversorgung mit wichtigen Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen.

Tageskuren

Keine Lust auf eine mehrtätige Diät? Dann ist für Sie eine Tageskur genau das Richtige! Die einzelnen Diättage können Sie nach ihren kulinarischen Vorlieben auswählen. Je nach dem, auf was Sie gerade Lust haben, stehen dann Pasta, Kartoffeln, Reis, Gemüse, Fisch, Salat, Quark, Obst oder Rohkost im Vordergrund. Das bedeutet viel Abwechslung. Deshalb können Sie das Abspeckprogramm auf zwei Wochen ausdehnen.

Unser Tipp: Orientieren Sie sich stets an der Saison. Dann gibt es im Frühjahr auch mal einen leichten Erdbeer- oder Spargeltag. Geeignete Tageskuren findet man beispielsweise auf www.1000diaeten.de.

Die Kreta-Diät

Viel frisches Obst und Gemüse, Salat, Fisch, hochwertiges Olivenöl, reichlich Knoblauch, aber wenig Fleisch – das ist das Geheimnis der Kreta-Diät. Kein Wunder, dass die Bewohner Kretas so gesund sind. Sie erkranken wesentlich seltener an Herz- und Kreislauferkrankungen als der durchschnittliche EU-Bürger und haben eine höhere Lebenserwartung. Diese abwechslungsreiche Diät dauert fünf Tage. Sie kann ein- bis zweimal im Monat wiederholt werden.

Unser Tipp: Verwenden Sie kaltgepresstes, natives Olivenöl nur für Salate und die kalte Küche. Zum Kochen und Braten brauchen Sie ein hitzebeständiges Öl, beispielsweise ein raffiniertes Olivenöl. Sparen Sie auch nicht mit frischen Kräutern.

Quelle: Wirths PR

Share Button
FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Seite versenden Seite versenden | Hinweis Copyright
Reichweite: 424 + 2.737 Abonnenten Newsletter + 2.964 Follower auf Twitter + 543 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentare

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Klicken auf den Button "Akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. So deaktivieren Sie Cookies.

Für eine optimale Nutzung unserer Seite werden Cookies verwendet. Sie können dies über die Optionen Ihres Browsers ändern und food-monitor ohne Cookies nutzen. Unsere Informationen zum Datenschutz finden Sie im Impressum dieser Seite.

Schließen