Europäischer Adipositas-Tag – Ausgewogen ernähren mit Mandeln!

Wer kennt ihn nicht, den Vorsatz, sich endlich gesünder zu ernähren und überflüssige Pfunde dauerhaft zu verlieren. Viele Deutsche sind übergewichtig und kämpfen gegen ihre Kilos an, doch die Zahl der an Adipositas Erkrankten hat sich in den letzten Jahren zunehmend erhöht. Die Weltgesundheitsorganisation, diverse Verbände sowie zahlreiche Gesundheitsexperten weisen seit langem darauf hin, dass es sich bei Adipositas um eine ernstzunehmende Krankheit handelt. Um Adipositas am Entstehen zu hindern bzw. erfolgreich zu bekämpfen, sind ausreichend Bewegung und eine gesunde Ernährung daher unerlässlich. Ein wichtiger Schritt ist dabei, das Richtige zu essen. Gesundheitsexpertin Christine Blohme gibt hilfreiche Tipps und zeigt, dass gesunde Ernährung durchaus lecker sein kann und einfach in den Alltag zu integrieren ist:

  • Essen Sie bewusst, langsam und nur so viel, bis Sie satt sind. Ein erfolgreiches Gewichtsmanagement beginnt damit, Mahlzeiten und auch Snacks bewusst zu genießen.
  • Snacken erlaubt: Greifen Sie zu nährstoffreichen Mandeln anstatt zu Snacks, die nur leere Kalorien bereithalten. Eine Handvoll Mandeln (28g) als Snack zwischen den Mahlzeiten hilft, durchzuhalten, was auch immer der Tag bringen mag. Und das Beste ist: Sie lassen sich überall mit hinnehmen, passen in jede Tasche und schmelzen und krümeln nicht.
  • Studien zeigen, dass der Verzehr von Gemüse, Nüssen & Co. die Wahrscheinlichkeit für Fettleibigkeit reduziert. Eine mediterrane Ernährung mit gesunden Fetten kann zudem das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken[1], die eine häufige Begleiterscheinung von Adipositas sind. Gemüse und Früchte sowie Fisch, Nüsse und Olivenöl mit ihren ungesättigten Fettsäuren, sollten daher auf dem Speiseplan stehen.
  • Bleiben Sie in Bewegung: Nehmen Sie sich bewusst Zeit für sportliche Aktivitäten. Fahren Sie doch mal wieder eine Runde Rad oder machen Sie einen langen Spaziergang, aber auch Treppensteigen statt Aufzug fahren sind erste Schritte in die richtige Richtung.

Mandeln sind ein vielseitiger, natürlicher Snack, der sich einfach in den Tag integrieren lässt. Sie enthalten 15 essentielle Nährstoffe (pro 100g) und enthalten zudem weniger Kalorien als bisher angenommen, wie eine Studie kürzlich belegte.[2]
Als würzige Paprika-Mandeln oder pur sind sie ein idealer Snack, der sich ganz einfach zum Picknick oder ins Büro mitnehmen lässt. Mehr Infos und viele weitere Snackideen mit Mandeln finden Sie unter California Almonds.de oder auf unserer Facebook Seite, druckfähiges Bildmaterial finden Sie hier.

Pressekontakt:

Brandzeichen Markenberatung und Kommunikation
Josephine Hartmann
Zirkusweg 1
20359 Hamburg
Tel: 040 4133019-10
Email: josephine.hartmann@brandzeichen-pr.de

Über kalifornische Mandeln

Kalifornische Mandeln sind ein natürliches, vollwertiges und nährstoffreiches Lebensmittel, reich an Vitamin E und Magnesium. Eine 30-g-Portion enthält 6 g Eiweiß und 4 g Ballaststoffe. Die Mandeln stammen von Plantagen der 6.500 Mandelanbauern im kalifornischen Central Valley, der einzigen Region der USA, in der Mandeln erfolgreich zu kommerziellen Zwecken angebaut werden können. Sie sind das zweitwichtigste Anbauprodukt Kaliforniens und decken 80 Prozent der globalen Mandelproduktion ab.

Die Mehrheit der kalifornischen Mandelplantagen ist kleiner als 40 Hektar und nahezu 90 Prozent sind in Familienbesitz, die häufig bereits in dritter oder vierter Generation bewirtschaftet werden. 1950 schlossen die kalifornischen Mandelanbauer ihre Ressourcen zusammen und gründeten das heutige Almond Board of California, eine Non-Profit-Vereinigung zur Vermarktung von Mandeln, die unter der Aufsicht des United States Department of Agriculture arbeitet.

Das Almond Board unterstützt Mandelproduzenten durch einen forschungsbasierten Ansatz in Produktion und Marketing. Seit 1973 wurden mehr als 42 Millionen US-Dollar in Forschungsprojekte zu Mandelproduktion, Qualität und Sicherheit, Ernährung und umweltbezogenen Aspekten des Anbaus investiert. Dadurch konnten wichtige Fortschritte erzielt und eine Kultur der ständigen Verbesserung geschaffen werden, die den Produzenten die Möglichkeit gibt, ihre wertvollen Ressourcen effizienter, produktiver und verantwortungsvoller einzusetzen. Mehr über die Innovationsführerschaft des Almond Board in den Bereichen Wassereffizienz, Abfallwiederverwertung, CO2-Reduktion, Bienengesundheit und mehr erfahren Sie im Blog. Weitere Informationen über Mandeln erhalten Sie hier: www.Almonds.de.

[1] Valls-Pedret C, Sala-Vila, A, Serra-Mir M, Corella D, de la Torre R, et al.  Mediterranean Diet and Age-Related Cognitive Decline: A Randomized Clinical Trial. JAMA Intern Med. Published online May 11, 2015. doi:10.1001/jamainternmed.2015.1668.
[2] Gebauer SK, Novotny JA, Bornhorst GM, Baer DJ. Food processing and structure impact the metabolizable energy of almonds. Food & Function. 2016; . doi:10.1039/c6fo01076h *Metabolisable calories are not yet recognised as an acceptable measure of energy content; more research is ongoing.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1358 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter