Brombeeren: Kelchblätter dürfen dran sein

Brombeeren (Rubus sectio Rubus)
Foto: mcmakel – CC-Lizenz (BY 2.0) – Some rights reserved
Quelle: www.piqs.de

Heimische Brombeeren werden von Juni bis Oktober angeboten. Hauptabsatzmonat ist der August. Brombeeren dürfen erst dann geerntet werden, wenn sie sich leicht lösen lassen. Sie werden direkt in die Verkaufsschalen gepflückt. Reife Früchte sind sehr empfindlich und können maximal eine Woche bei 0 Grad Celsius aufbewahrt werden.

Zurzeit kommen öfter Brombeeren mit teilweise anhaftenden Kelchblättern auf den Markt. Vor allem neuere Sorten, wie die frühreifende Loch Tay, lösen sich bei der Ernte nicht vollständig von den Kelchblättern.

Wie das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) mitteilt, ist das aber kein Problem für den Handel. Denn weder die Norm der United Nations Economic Commission for Europe (UNECE) für Beerenfrüchte noch die allgemeine Vermarktungsnorm der EU verlangt, dass Brombeeren frei sein müssen von Kelchblättern; einzige Bedingung: Die Brombeeren müssen genügend reif sein.

Quelle: www.bzfe.de

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 707 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.