Cordon bleu von der Forelle mit Schwarzwälder Schinken, Brennesselgemüse und Thymiansauce

Rubrik(en): Fisch und Meeresfrüchte |

Zutaten (für 4 Personen)

4 Forellenfilets à 100g
100g Lachsforellenfilet (in 4 Stücke geschnitten)
100g Schwarzwälder Schinken
1 kleiner Bund glatte Petersilie
150g Brennessel oder Blattspinat
200g Butter
1 EL Mehl
1 Ei
2 EL Paniermehl

Für die Thymiansauce:
½ Zwiebel fein gewürfelt
0,5 dl Weißwein
0,5 dl Fischfond
0,5 dl Sahne
20g Butter
20g Mehl
1 kleiner Bund Thymian

Zubereitung

Die fein gewürfelte Zwiebel in Butter andünsten, Mehl hinzugeben und mit Fischfond, Weißwein und Sahne auffüllen. Ca. 3 Minuten köcheln, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem fein gehackten Thymian vollenden.

Die Forellenfilets unter einer Frischhaltefolie leicht plattieren, jeweils auf jedes Forellenfilet eine Scheibe hauchdünn geschnittenen Schwarzwälder Schinken legen. Ein Stück Lachsforellenfilet und etwas gehackte glatte Petersilie darauf geben. Die Forellenfilets in Mehl, Ei und Paniermehl panieren, in etwas Butter von jeder Seite ca. 4 Minuten braten.

Die Brennessel oder den Blattspinat fein hacken und in Butter andünsten, 2 EL Gemüsefond hinzugeben. Im geschlossenem Topf 2 Min. dünsten.

Anrichten:
Cordon Bleu von der Forelle aufschneiden, auf dem Brennessel-Spinat anrichten. Die Thymiansauce außen herum verteilen. Dazu passen hausgemachte Nudeln oder ein Kartoffelpüree.

Rezept von Josef Fehrenbach, Gasthof Esche, Hinterzarten

Quelle: Schutzverband der Schwarzwälder Schinkenhersteller e.V.

Weitere Rezepte