Mit diesen Tricks bekommt der Körper auch ohne Durst genug Flüssigkeit

Glas Wasser trinken
Fotolia #99777448 © Antonioguillem – Lizenznehmer: food-monitor

Ohne Durst fehlt vielen älteren Menschen das wichtigste Signal zum Trinken – mit ein paar Tricks klappt es trotzdem. Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ empfiehlt, sich per TrinkApp auf dem Smartphone oder via E-Mail-Service des Forums Trinkwasser (unter www.trinkberater.de) erinnern zu lassen.

Hilfreich ist auch, Gewohnheiten aufzubauen – beispielsweise ein Glas Wasser nach dem Aufstehen, eine Saftschorle um zehn oder ein „Fünf-Uhr-Tee“. Da viele nicht wissen, wie viel sie schon getrunken haben, rät Isabelle Keller von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, sich gleich morgens die Tagesration bereitzustellen: „Am besten an zentraler Stelle, etwa neben dem Kühlschrank, am Lieblingssessel oder am Fernseher.“

Wer sich zum Trinken überwinden muss, wählt besser ein gedrungenes Glas, darin sieht das Wasser nach weniger aus als in einem gleich großen hohen. So lässt sich die Trinkmenge leichter schaffen. Auch Abwechslung kann helfen: Wasser lässt sich kalorienfrei aufpeppen, zum Beispiel mit etwas Zitronensaft, Orangenschale, fein gehackter Gurke, Ingwerscheiben oder Minzblättchen.

Auch gut: zwischendurch ein Stück Melone oder Gurke essen. Diese bestehen zu mehr als 90 Prozent aus Wasser. Wichtig ist, die Trinkmenge, gleichmäßig über den Tag zu verteilen. „Auf Vorrat trinken geht leider nicht“, sagt Medizinprofessor Frank Schweda aus Regensburg.

Quelle: Wort & Bild Verlag – Senioren Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 673 + 2.216 Abo Newsletter + 3.069 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.