Vitamin E – Der ultimative Beauty-Booster

Eine Handvoll Mandeln liefert 60% der täglich empfohlenen Vitamin E-Menge.

Das Aussehen der Haut kann einiges über die Ernährungsgewohnheiten einer Frau verraten. Umso wichtiger ist es daher, den Körper mit essentiellen Nährstoffen wie Vitamin E zu versorgen. Egal ob Frau mit Mitte 20 oder in den 30ern und 40ern mit täglichen Anti-Aging Ritualen beginnt: Irgendwann bekommt die Haut im Leben der meisten Frauen besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Eine tolle Ergänzung zu einer hautfreundlichen Ernährung sind Mandeln, die 15 essentielle Nährstoffe (pro 100g) enthalten. Darunter Vitamin E, ein Antioxidant, das hilft, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Zusammen mit einer gesunden Ernährung kann dieses Vitamin dazu beitragen, die Haut von innen zu verschönern und den Teint zu verjüngen – und so ein strahlenderes Bild der Haut zu fördern.

Gesundheitsexpertin Hannah Frey erklärt: „Forschungen haben gezeigt, dass der Verzehr von natürlichen Antioxidantien aus Lebensmitteln eine verschönernde Wirkung haben kann. Von innen heraus helfen sie, die Haut zu versorgen und zu schützen.[1] Mandeln, die eine hervorragende Vitamin E-Quelle sind, stehen daher ganz oben auf meiner Liste der schönheitsfördernden Snacks.“


Zusätzlich zu Vitamin E enthalten Mandeln auch Zink, das dabei helfen kann, Haut und Nägel gesund zu halten. Täglich zu einer Handvoll Mandeln (ungefähr 28g oder 23 Mandeln) zu greifen kann die Qualität der Ernährung verbessern und ein erster Schritt sein, die Gesundheit der Haut zu fördern.

Weitere Informationen und viele inspirierende Snackrezepte mit Mandeln gibt es unter California Almonds.de, auf unserer Facebook Seite Facebook.com/almondsDE/ und auf Instagram @almondsde zu entdecken. Druckfähiges Bildmaterial finden sie hier.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Ihr California Almonds-Team

[1] Myriam, R. et al. 2006. Skin bioavailability of dietary vitamin E, carotenoids, polyphenols, vitamin C, zinc and selenium. British J of Nutr; 96(2):227-238.

Pressekontakt:
Brandzeichen Markenberatung und Kommunikation
Josephine Hartmann
Zirkusweg 1
20359 Hamburg
Tel: 040 4133019-10
Email: josephine.hartmann@brandzeichen-pr.de

Über kalifornische Mandeln

Kalifornische Mandeln sind ein natürliches, vollwertiges und nährstoffreiches Lebensmittel, reich an Vitamin E und Magnesium. Eine 30-g-Portion enthält 6 g Eiweiß und 4 g Ballaststoffe. Die Mandeln stammen von Plantagen der 6.500 Mandelanbauern im kalifornischen Central Valley, der einzigen Region der USA, in der Mandeln erfolgreich zu kommerziellen Zwecken angebaut werden können. Sie sind das zweitwichtigste Anbauprodukt Kaliforniens und decken 80 Prozent der globalen Mandelproduktion ab.

Die Mehrheit der kalifornischen Mandelplantagen ist kleiner als 40 Hektar und nahezu 90 Prozent sind in Familienbesitz, die häufig bereits in dritter oder vierter Generation bewirtschaftet werden. 1950 schlossen die kalifornischen Mandelanbauer ihre Ressourcen zusammen und gründeten das heutige Almond Board of California, eine Non-Profit-Vereinigung zur Vermarktung von Mandeln, die unter der Aufsicht des United States Department of Agriculture arbeitet.

Das Almond Board unterstützt Mandelproduzenten durch einen forschungsbasierten Ansatz in Produktion und Marketing. Seit 1973 wurden mehr als 42 Millionen US-Dollar in Forschungsprojekte zu Mandelproduktion, Qualität und Sicherheit, Ernährung und umweltbezogenen Aspekten des Anbaus investiert. Dadurch konnten wichtige Fortschritte erzielt und eine Kultur der ständigen Verbesserung geschaffen werden, die den Produzenten die Möglichkeit gibt, ihre wertvollen Ressourcen effizienter, produktiver und verantwortungsvoller einzusetzen. Mehr über die Innovationsführerschaft des Almond Board in den Bereichen Wassereffizienz, Abfallwiederverwertung, CO2-Reduktion, Bienengesundheit und mehr erfahren Sie im Blog. Weitere Informationen über Mandeln erhalten Sie hier: www.Almonds.de.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1388 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter