Grillen mit Sommerweinen

Braai: ein südafrikanisches Grillfest

Braai ist mehr als nur Grillen auf südafrikanisch. Es ist der Inbegriff der offenen und herzlichen südafrikanischen Gastfreundschaft oder besser noch: eine Lebensphilosophie, die auch die jüngeren Generationen anspricht und auch in Deutschland Einzug findet. Traditionelle südafrikanische Familienrezepte bekommen mehr Pep durch neue, kreative Ideen. Was auf keinen Fall fehlen darf: südafrikanische Weine, zum Beispiel von Nederburg, Südafrikas meistprämiertem Weingut.

Das Spiel mit dem Feuer, das gesellige Beisammensein und das besondere Raucharoma der Gerichte machen einen gelungenen Grillabend aus – das gilt für ein südafrikanisches „Braai“ ebenso, wie für einen Grillabend im heimischen Garten. Mit spritzigen Weißweinen und eleganten Rotweinen bietet Südafrika für jeden Grillgeschmack eine facettenreiche Auswahl. Auch in Kombination mit traditionellen, südafrikanischen Rezepten lassen sich die Weine hervorragend genießen. Nederburg zeigt, welches Wine-Food-Matching am besten funktioniert.

Chakalaka

Zum vegetarischen Grillvergnügen eignen sich Weißweine mit so genannten vegetativen Noten, wie denen von frisch gemähtem Gras. Eine solche Charakteristik weist auch der Sauvignon Blanc der Linie 1791 von Nederburg auf. Seine Aromen von grüner Paprika, Gras, Kiwi, Melone, Litschi und Stachelbeere kommen der Säure, die viele Gemüsesorten mit sich bringen, entgegen.

Dieser Wein passt hervorragend zu Südafrikas Nationalgericht „Chakalaka“: eine pikante Gemüsebeilage aus Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Karotten und Blumenkohl.

Traditionell wird es zu Maisbrei gegessen. Auf geröstetem Brot und in Kombination mit dem eisgekühlten Sauvignon Blanc der Linie 1791 wird ein köstlicher Appetitanreger zur Begrüßung der Gäste daraus.

Straußenburger mit Blauschimmelsauce

Zum rustikalen Burger passt ein Rotwein, der den Geschmack des Grillfleisches nicht überlagert. Der Pinotage aus der Linie The Winemasters von Nederburg vereint nahezu perfekt Robustheit mit zurückhaltender Eleganz. Aromen von Blaubeeren, Pflaumen, Brombeeren, Holunder und Schokolade finden sich in seinem pfeffrig-würzigen Körper wieder.

Klassiker auf dem Grill sind Burger, die es in inzwischen in allen möglichen Ausführungen gibt. Der südafrikanische Straußenburger mit Blauschimmelsauce sorgt dabei für ein Highlight auf jeder Braai-Party.

Sofern sich gerade kein Straußenfleisch auftreiben lässt, kann man es auch durch Rind ersetzen, da die beiden Fleischsorten sehr ähnlich schmecken. Durch Minze erhält die Sauce eine frische Note.

Knusprig gegrilltes Wildfilet

Zum Wildfleisch, das ebenfalls zum traditionellen südafrikanischen Braai gehört, darf ein Wein mit dezenten Barrique-Noten nicht fehlen. Nederburgs Cabernet Sauvignon aus der Linie The Winemasters passt hervorragend zum rauchigen Charakter eines knusprig gegrillten Wildfilets.

Die gut eingebauten Tannine des rubinroten Cabernet Sauvignon lassen die Konsistenz des Wildfleisches herrlich geschmeidig erscheinen. An die Nase dringt ein dichtes, warmes Bukett von roten Beeren, Schokolade, Cassis, Kaffee, Amarena-Kirschen und schwarzem Holunder.

Braai und Fleisch gehören zusammen, keine Frage. Das Filet zählt dabei zur Königsklasse des Grillgutes. Die pfefferige Würze und der blutige Kern verlangen nach einem Wein, der es mit den intensiven Fleischaromen aufnehmen kann. Deshalb überzeugt der vollmundige, kraftvolle The Winemasters Cabernet Sauvignon  am Gaumen als ebenbürtiger Partner des rosa gegrillten Filets.

Für das südafrikanische Gericht wird das Wildfilet in Cabernet Sauvignon vorgegart und erst danach knusprig gegrillt. Marinade und Schweinenetz hinterlassen eine leckere, knusprige Kruste auf dem Fleisch.

Über Nederburg

Der meistprämierte Weinproduzent Südafrikas weist 226 Jahre Weinbauerfahrung auf und steht für hochwertigen sowie vielfältigen Weingenuss. In jedem Tropfen Nederburg stecken Hingabe, Leidenschaft und Traditionsbewusstsein – eine einzigartige Kombination, die sich im Geschmack widerspiegelt und die in der Vergangenheit mehrfach durch internationale Auszeichnungen wie die vom Platter´s South African Wine Guide bestätigt wurde.

Den Grundstein für das konsequent aufstrebende Weingut legte einst Philippus Wolvaart – ein hart arbeitender Landwirt mit großen Visionen und deutschen Wurzeln. Zum heutigen Erfolg trägt vor allem das fünfköpfige Kellermeisterteam rund um Chef-Kellermeisterin Andrea Freeborough bei.

Weitere Informationen zur Geschichte und zu den einzelnen Weinlinien Nederburgs gibt es unter www.nederburg.com/de sowie auf www.facebook.com/nederburgwein.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 1432 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter