Kommunale Gesundheitsmoderation – Ernährung, Bewegung, Gesundheit IN FORM

Gemeinsam für eine gesunde Kommune! Erfolgreicher Abschluss der Experten-Workshops zur kommunalen Gesundheitsmoderation.

Mit bundesweit sechs Experten-Workshops wurde die Veranstaltungsreihe des vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderten und durch die Plattform Ernährung und Bewegung umgesetzten Projekts „Kommunale Gesundheitsmoderation – Ernährung, Bewegung, Gesundheit IN FORM“ erfolgreich abgeschlossen. Ziel der Workshops war es, den Austausch unter den für die Gesundheitsförderung verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Kommunalverwaltungen zu stärken, um ein besser vernetztes Arbeiten in der Gesundheitsförderung auf kommunaler Ebene zu unterstützen.

Die insgesamt sechs zweitägigen Workshops in Berlin, Köln und Augsburg knüpften an die Inhalte aus der Weiterbildung Kommunale Gesundheitsmoderation an, die im Rahmen des Projekts 2013/2014 entwickelt wurden. Neben dem fachlichen Input zu Themen der kommunalen Gesundheitsförderung zeigte vor allem die Präsentation einer Vielzahl von good-practice-Beispielen, dass Gesundheitsförderung als Querschnittsthema von unterschiedlichen Akteuren in der Kommune wahrgenommen werden muss.

„Ohne ein Netzwerk, in dem alle relevanten kommunalen Akteure vertreten sind, wird es kaum gelingen können, Maßnahmen der Gesundheitsförderung langfristig und zielgerichtet zu etablieren. Wir haben in unseren Experten-Workshops den Teilnehmenden einen Einblick in den Aufbau und das Management von kommunalen Netzwerken gegeben und freuen uns, dass nun viele von ihnen auch die Weiterbildung besuchen und sich zu Kommunalen Gesundheitsmoderatorinnen und -moderatoren weiterbilden lassen“ so die beiden Projektkoordinatorinnen Lisa Tonk und Wiebke Kottenkamp.

Die Weiterbildung wird bundesweit von unterschiedlichen Bildungsträgern angeboten. In fünf Modulen à zwei Tagen werden die Teilnehmenden mit hohem Praxisbezug befähigt, interdisziplinäre Netzwerke aufzubauen, zu managen und Qualitätskriterien für erfolgreiche Maßnahmen der Gesundheitsförderung anzuwenden.

Um den Fachleuten aus der Kommune weiterhin eine Plattform zur Vernetzung zu bieten und das Thema einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, richtet das Projekt in Kooperation mit dem Gesunde Städte-Netzwerk am 13. April 2018 in Berlin eine große Fachtagung zur Kommunalen Gesundheitsmoderation aus. Hier wird mit Vertretern aus Kommunalverwaltung, Gesundheitswesen, Wissenschaft und Politik diskutiert, wie die fachübergreifende Zusammenarbeit noch besser gelingen kann und was die Erfolgsfaktoren für effektives Arbeiten von kommunalen Netzwerken der Gesundheitsförderung sind.

In Kürze: Programm der Fachtagung sowie die Anmeldeformalitäten

Inhalte der Weiterbildung Kommunale Gesundheitsmoderation sowie die Bildungsträger und Termine der Kurse

Die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) ist ein Zusammenschluss von Vertretern aus öffentlicher Hand, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Eltern und Ärzten. Rund 100 Mitglieder setzen sich bei peb aktiv für eine ausgewogene Ernährung und mehr Bewegung als wesentliche Bestandteile eines gesundheitsförderlichen Lebensstils bei Kindern und Jugendlichen ein.

IN FORM ist Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Sie wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) initiiert und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern in allen Lebensbereichen aktiv. Ziel ist, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Menschen dauerhaft zu verbessern. Weitere Informationen unter: www.in-form.de

Wiebke Kottenkamp, Projektkoordination
Kommunale Gesundheitsmoderation – Ernährung, Bewegung, Gesundheit IN FORM

Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb)
Wallstraße 65, 10179 Berlin
Telefon 030 27 87 97 – 65
Telefax 030 27 87 97 – 69
w.kottenkamp@pebonline.de
www.pebonline.de

Kommunale Gesundheitsmoderation – Ernährung, Bewegung, Gesundheit IN FORM ist ein Projekt von IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung.

Quelle: peb

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 419

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.