Deutsche Umwelthilfe fordert nachhaltige Fangquoten und Fangverbot für akut vom Aussterben bedrohten Aal

Fangquoten müssen endlich mit wissenschaftlichen Gutachten übereinstimmen – Nur so kann Fischereireform von 2013 rechtskonform umgesetzt und Überfischung gestoppt werden – Fangverbot für Europäischen Aal im Interesse künftiger Fischereimöglichkeiten unumgänglich. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert

... Dieser Beitrag ist für Abonnenten unseres professionellen Informationsdienstes.
Frei zugängliche Beiträge sowie den Newsletter für Verbraucher finden Sie hier.

Login für Abonnenten
   
Registrierung für ein kostenloses Probeabo inkl. Volltextsuche in rund 30.000 Dokumenten
Laufzeit: 1 Monat. Keine Kündigung notwendig!
*Benötigtes Feld
FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 375

Mehr zum Thema