Weihnachtsgeschenke aus der Biospitzenküche: Weihnachtsbrot im Glas

Weihnachtsbrot im Glas
Copyright BLE/Marcus Golfer

Weihnachtsbrot im Glas

Zubereitung

Das Glas satt mit Butter auspinseln. Mandeln, Walnüsse und Trockenfrüchte vermengen und in das Glas geben. Deckel schließen und das Glas rundum drehen so dass es komplett mit der Mischung ausgekleidet ist.

Hefe, Honig, Quark und Essig in einer Schüssel miteinander vermengen. Dinkelmehl, Steinsalz, Gewürze, Sonnenblumen-, Kürbiskerne, Sesam und Wasser zugeben und zu einem glatten Teig kneten. Sollte im Glas noch lose Nussmischung sein, diese ebenfalls in den Teig einarbeiten.

Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Nochmals zusammenkneten, eine Rolle formen und diese vorsichtig in das Glas geben.

Das Glas ohne Gummidichtung schließen. Den Backofen auf 150 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Wenn der Teig etwas aufgegangen ist, das Glas in den Ofen stellen. Die Temperatur auf 125 Grad zurückstellen und für zwei Stunden backen. Den Gummiring in Wasser einlegen.

Ist das Brot fertig gebacken, Deckel öffnen, den Gummiring einlegen und verschließen.

Nochmals 5 Minuten in den Ofen stellen. Fertig.


Zutaten (für vier Personen)

Für das Glas:
1 großes Weckglas mit Glasdeckel und Dichtungsgummi
50 g Butter
30 g Walnüsse, gehackt
30 g Mandeln, gehackt
50 g Trockenfrüchte, klein gewürfelt

Für den Teig:
1/2 Würfel Frischhefe
50 g Blütenhonig
300 g Dinkel Vollkornmehl
100 g Topfen (Quark)
1/2 EL Steinsalz
1 TL Apfelessig
1 Prise Brotgewürz
1 Prise Lebkuchengewürz
150 ml Wasser
30 g Sonnenblumenkerne
30 g Kürbiskerne
30 g Sesam

Dieses Rezept empfiehlt Alfred Fahr

Quelle: oekolandbau.de

Mehr zum Thema