UGB-Symposium: Gesundheitliche Ressourcen stärken

Körperorientierte Ernährungsberatung | Intervallfasten | Anti-entzündliches Essen | Chronobiologie und Wohlbefinden | Frischkostküche 

Programm UGB-Symposium 2018

Unser Essverhalten ist stark durch das Bauchgefühl geprägt. Ernährungsberater, die diese Emotionen bewusst machen, können ihre Klienten erfolgreicher zur Verhaltensänderung motivieren. Wie der Körper für die Motivation zu gesundem Essverhalten genutzt werden kann, zeigen die systemische Familientherapeutin Edith Gätjen und Theaterpädagogin Dr. Stephanie Hoy auf dem UGB-Symposium vom 12.-14.10.2018 im Seminarzentrum fünfseenblick am Edersee.

Aktuelle Erkenntnisse aus der Ernährungsforschung und ihre praktische Bedeutung für die Ernährungsberatung sind weitere Programmpunkte. So erfahren Ernährungsfachkräfte, wie mit anti-entzündlichem Essen chronischen Entzündungen vorgebeugt werden kann. Denn bei vielen Erkrankungen wie Herzinfarkt, Gicht oder Rheuma spielen Entzündungsprozesse eine bedeutende Rolle. Zudem erfahren die Teilnehmer, ob Intervallfasten beim Abnehmen hilft, welche gesundheitlichen Gefahren von Lektinen, Coffein oder Gerbstoffen ausgehen oder wie chronobiologische Vorgänge unser Wohlbefinden beeinflussen.

Ziel des Symposiums ist es, Ernährungs- und Gesundheitsberatern Wege aufzuzeigen, die gesundheitlichen Ressourcen ihrer Klienten zu stärken. Dabei werden nicht nur theoretische Inhalte vermittelt, sondern in Workshops auch die konkrete Umsetzung im Beratungsalltag ausprobiert. Das Programm mit Anmeldemöglichkeit gibt es unter www.ugb.de/symposium.

Frühbucher, die sich rechtzeitig anmelden und die Teilnahmegebühr bis zum 20.08.2018 überweisen, erhalten 20 Euro Ermäßigung.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 712 + 188 Follower auf Twitter