editho AG stellt LATTIZ vor: Eine saubere Lösung für Milchschaum in der Gastronomie

Effektiv und keimfrei Milchschaum zubereiten durch LATTIZ®-Maschine – ganz ohne Reinigung des Systems

Offenbach, 8. Juni 2018 – Im Gegensatz zu Kaffee, der mit gekochtem Wasser zubereitet wird und einen sauren ph-Wert besitzt, begünstigt Milch mikrobio­logisch die Keimbildung. Insbesondere in Restaurants und Cafésist bei der Verarbeitung von Milch Vorsicht geboten. Durch eine unsachgemäße Reinigung der Kaffee- und Milchschaummaschinen können schnell Bakterien entstehen. Der Reinigungsaufwand ist hier jedoch in der Regel sehr hoch. Die editho AG (www.editho.de), Spezialist für Office-Coffee-Service, Vending-Konzepte und Wassersysteme, bietet daher intelligente Milch-Systeme. Die Milchschaum­maschine LATTIZ® kommt gänzlich ohne Reinigung aus und bietet zudem weitere entscheidende Vorteile.

Die Milch schäumt – die Keimzellen wachsen: Wärme und Feuchtigkeit begünstigen die Entstehung und Ausbreitung von Pilzen und Bakterien. Um einen hygienisch einwandfreien und damit nicht gesundheitsschädlichen Kaffeegenuss zu gewähr­leisten, ist es unerlässlich, eine Kaffeemaschine regelmäßig zu reinigen und zu pflegen. Insbesondere der Teil, der mit Milch in Berührung kommt, muss unmittelbar von Milchresten befreit werden. Denn durch eingetrocknete und verklebte Milchreste können sich gefährliche Keime festsetzen und ein Kontakt damit kann zu ernsthaften Gesundheitsschäden führen.

Im Keim erstickt: Milchschaumsystem ohne Reinigung und Bakterien

Die editho AG bietet mit der LATTIZ®-Milchschaummaschine eine saubere Lösung. Beim Einsatz der LATTIZ®-Milchschaummaschine erhalten Keime keinen Nähr­boden, denn das Aufschäumen findet nicht in oder an der Maschine statt, sondern an der eingesetzten Bag-in-Box. Ein speziell konzipiertes Ventil schirmt die Milch kom­plett von der Umwelt ab und Keime können so nicht entstehen. Zudem ist LATTIZ® ein geschlossenes System. Dadurch entsteht zu keinem Zeitpunkt ein Kontakt zwischen der Milch, der Maschine und dem Anwender. Das Milchprodukt hat nach Öffnung selbst bei ungekühlter Lage­rung zehn Tage Haltbarkeit in der Maschine.

Neben dem Hygieneaspekt profitieren Gastronomiebetriebe durch dieses intelligente System von einer erheblichen Zeitersparnis. „In vielen Gastronomiebetrieben gibt es häufig wechselndes Personal. Dies bedingt in der Regel einen hohen Schulungs­aufwand und führt oft zu einer nicht konstanten Qualität des Milchschaumes“, erklärt Thorsten Flick, Geschäfts­führer der editho AG. „Mitarbeiter müssen für den Einsatz des LATTIZ®-Systems keine beson­deren Fertigkeiten mitbringen, nicht in komplizier­te Reinigungsprozesse eingearbeitet werden oder diese während des Geschäftsbe­triebes durchführen, da schlichtweg keine Reinigung erforderlich ist“, ergänzt Thorsten Flick. Zudem schafft die Barista-Qualitäts-Milchschaum-Maschine z.B. dreimal mehr Cappuccini in der Minute als eine Siebträgermaschine.

Des Weiteren wird erheblich Müll eingespart, denn das Bag-in-Box-System fasst einen 4 Liter-Milchbeutel, aus dem sich 140 Cappuccini generieren lassen. Ergo: Der Aufwand für Mitarbeiterschulungen, Müllentsorgung, Instandhaltung, gekühlte Lage­rung, Personalkosten und vieles mehr minimiert sich maßgeblich und unabhängig davon steigt der Output.

Thorsten Flick resümiert: „Wer mit Kaffeegetränken mit Milch langfristig in seinem Gastronomiezweig erfolg­reich sein möchte, der sollte auf eine gute Hygienepraxis achten. Eine separate Milchschaumeinheit bietet ein optimales Maß an Sauberkeit und Hygiene, wie es für einen Gastronomiebetrieb unerlässlich ist. Unser Premium-Kaffee-Service und das neu in unser Portfolio integrierte Milchschaumsystem bilden die ideale Kombination für Gastronomen, um hygienisch auf der sicheren Seite zu sein und bestmögliche Qualität zu liefern.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 685 + 188 Follower auf Twitter